English French dutch

 

 

 

 

 

 

 

Mitglied

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles zum Karlsruher FV!

Spielplan und Tabelle der ersten Mannschaft

 

 

connect Sportdino gartenfreunde

 

KFV in Eßlinger Zeitung

Reportage über den Altmeister


Pressenachlese: Schon zum Jahreswechsel brachte die Eßlinger Zeitung eine kleine Reportageseite zum KFV!

Link: hier klicken

 

KFV-Vorstandsbeisitzer Schneider in "Der Sonntag"

Sport-Anwalt, der auch beim Verband aktiv sind


Toller Artikel über den KFV-Vorstandsbeisitzer Dr. Markus H. Schneider in "Der Sonntag"

Link zum Artikel: hier klicken

 

Gottfried-Fuchs-Cup in Bretten

Erinnerung an den Alt-KFV-Nationalspieler


Das Edith-Stein-Gymnasium Bretten veranstaltete einen Gottfried-Fuchs-Cup, benannt nach dem ehemaligen KFV-Nationalspieler. "Mehr über Gottfried Fuchs und andere jüdische Ausnahmesportler konnten die Besucher des Turniers in der Ausstellung „Gästen ein Gesicht geben“ im Foyer des Hallensportzentrums erfahren. Außerdem stellte die Ausstellung einige am Turnier teilnehmende Sportler vor, die wie Fuchs ihre Heimat verlassen mussten."

 

KFV im britischen "The Guardian"

Erinnerung an den Alt-KFV-Nationalspieler


Which football club champions have suffered the biggest fall from grace? - KFV im britischen "The Guardian": Link

 

KFV trauert um Peter Edelmann

Edelmann war als Hauptkassier einer der führenden Personen des Vereins


Der KFV trauert um Peter Edelmann, der im Februar im Alter von 82 Jahren in Karlsruhe-Mühlburg verstorben ist. Edelmann war langjähriges Vorstandsmitglied und Kassier des Vereins.

 

Großer Fund historischer Dokumente

Durch Zufall dem Müllcontainer entkommen


Den Wandschmuck für das nächste Vereinsheim hätten wir zumindest schon einmal: Vor 20 Jahren rettete ein Karlsruher in der Bannwaldallee ein Paket historischer KFV-Dokumente aus einem Müllcontainer. Dieses Wochenende übergab er das Päckchen an den Karlsruher Fußballverein. Unter den Dokumenten befinden sich Briefe der Nationalspieler Breunig und Förderer sowie handschriftliche Notizen von FIFA-Generalsekräter Ivo Schricker.

 

 

Julius Hirsch kommt ins Theater

Uraufführung im Theater der Jungen Welt in Leipzig


Das Leben des KFV-Nationalspieler Julius Hirsch kommt im Theater der Jungen Welt Leipzig auf die Bühne. Das Theater der Jungen Welt Leipzig ist mit seinem alters- und spartenübergreifenden Programm das Stadttheater für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien in Leipzig. Mit rund 700 Vorstellungen pro Spielzeit ist es meistspielender Kulturbetrieb von Leipzig. Beteiligt ist auch die Kulturstiftung des deutschen FUßballbundes. Das Theaterstück "Juller" basiert auf der Biografie des siebenmaligen deutschen Nationalspielers jüdischer Herkunft, der im Holocaust ermordet wurde. Die Premiere des Stücks ist für den 8. April geplant.

Link zum Theater: hier klicken

Link zum Stück: hier klicken (Leipziger Volkszeitung); hier klicken (Hamburger Abendblatt); hier klicken (Schwäbische Zeitung); hier klicken (DFB)

 

Trauer um Wolf-Dietrich Koller

Der. 1. Vorsitzende des KFV von 1984 bis 1986 ist gestorben


Der Karlsruher Fußballverein trauert um Dr.-Ing. Wolf-Dietrich Koller (1945-2017), der den Verein von 1984 bis 1986 als 1. Vorsitzender führte. Der 71-Jährige war zudem von 1992 bis 1999 Vorsitzender der KFV-Tennisabteilung, die sich 2004 als TC Karlsruhe-West selbstständig machte.

 

Jubiläumsbuch "125 Jahre KFV" -

In den typischen Onlinekanälen erhältlich


Das Foto zeigt: Unser Jubiläumsbuch "Ein Stück deutscher Fußballgeschichte – 125 Jahre Karlsruher Fußballverein" ist im Kreis der Fußball-Gegenwartsliteratur angekommen!

 

Bezugsmöglichkeiten

 

KFV Onlineshop: hier klicken

Amazon: hier klicken

eBay: hier klicken

Agon-Shop: hier klicken

Buchhandel: Thalia Kaiserstraße, Thalia Ettlinger Tor, Buchhandlung Karlsruhe-Mühlburg (BIB) u. a.

 

 

Infos zur Vorbereitung

Testspiele gegen Rohrbach und Palmbach stehen schon fest


KFV-Jubiläumsbuch im 11 Freunde-Magazin

Besprechung des großen Werks zum 125-jährigen Jubiläum


 

„Nie wieder! - Erinnerungstag im deutschen Fußball

Gegen das Vergessen


Zum dreizehnten Mal jährt sich am 27. Januar der „Nie wieder! - Erinnerungstag im deutschen Fußball“. Die gleichnamige Initiative setzt sich gegen Rassismus, Antisemitismus und jegliche Art der Diskriminierung im Fußball ein. Der Erinnerungstag findet jedes Jahr am 27. Januar, dem Datum der Befreiung des Arbeits- und Vernichtungslagers Auschwitz (1945) statt und erinnert seit nunmehr 72 Jahren an die Opfer des nationalsozialistischen Terrors - darunter auch KFV-Nationalspieler Julius Hirsch.

Beim Gedenken an nationalsozialistische Verbrechen geht es nicht um Schuldgefühle, es geht darum, dass alle Menschen wissen müssen, weshalb heute der Widerstand gegen rechte Ideologien notwendig ist!

 

Ex-KFV-Spieler und SAP-Vorstand Leukert im Interview

Handelsblatt-Interview mit dem Ex-KFVler


SAP-Vorstand und Ex-KFV-Spieler Bernd Leukert im großen Interview in der heutigen Ausgabe des Handelsblatt zum Thema Digitalisierung

 

 

 

Transferfenster - Winterpause 2017

Neuzugänge und Abgänge im Überlick (wird aktualisiert)


Neuzugänge: Ebrima Sambou (vereinslos)

Abgänge: Christian Glutsch (SW Mühlburg), Peter Timm (SC Bulach)

 

KFV trauert um Heinz Groke

Ein Großer ist gegangen


Ein Großer ist gegangen - Der Karlsruher Fußballverein trauert um Heinz Groke, der im Alter von 87 Jahren in Karlsruhe verstorben ist.

Heinz Groke ist 1939 als Jugendspieler dem KFV beigetreten und spielte in den 1950er Jahren mit der ersten Mannschaft des KFV in der 2. Liga Süd. In der Saison 1994/95 sprang Heinz Groke noch einmal als Spielausschussvorsitzender beim KFV ein. Bereits sein Vater Max Groke spielte in den 1920er Jahren in der Stammelf des Altmeisters und wurde zum Ehrenspielführer des Vereins ernannt.

 

Neue Online-Biographie von Eglin

Auf YouTube erfährt man mehr zum Leben des ehemaligen KFV-Keepers


Neu bei YouTube: Ein kleiner Lebenslauf unseres ehemaligen Keepers Manfred Eglin, der 1956 bei den olympischen Sommerspielen in Melbourne teilnahm.

Link: hier klicken

 

 

Trainingsauftakt 2017 - Spiel gegen Rohrbach

- Auch neue Gesichter sind willkommen


Die Kugel rollt wieder! Am 26. Januar findet das erste Training im neuen Jahr statt. Am 5. Februar spielen wir in Heidelberg-Kirchheim gegen die FG Rohrbach.

Über die weiteren Vorbereitungsspiele werden wir euch informieren zeitnah. Wollt auch ihr beim KFV spielen? Meldet euch gerne bei unserem Abteilungsvorsitzenden! (h.durand@karlsruher-fv1891.de)

 

Alte Aufzeichnung aus dem Jahr 1978 entdeckt

Sie zeigt den KFV bei einer USA-Reise bei einem Spiel gegen das Central Dauphin Soccer Team


 

KFV im 11Freunde-Magazin!

Die aktuelle Ausgabe ist im Zeitschriftenhandel erhältlich


 

... aus der Mitgliederschaft


Ein ganz besonderes Maskottchen ließ sich eines unserer Mitglieder zu Weihnachten anfertigen!

Wie überbrückt man die Winterpause? KFV-Freund Till wiederholte mal eben das Meisterschaftsfinale von 1910, Karlsruher Fußballverein - Holstein Kiel, auf der Spielkonsole. Der Sieger hieß wie damals natürlich KFV! Auch unser Mitglied Cristian schickte uns ein Foto von seinen KFV-Recken auf der PlayStation. Ab der Vorbereitung geht es aber wieder real beim KFV zu!

 

KFV in der Bürgerzeitschrift für Karlsruhe

Bericht zur Jubiläumsfeier


 

Walther-Bensemann-Preis geht an Ferguson

Die aktuelle Ausgabe ist im Zeitschriftenhandel erhältlich


Noch im abgelaufenen Jahr erhielt kein Geringerer als Sir Alex Ferguson von der Deutsche Akademie für Fußball-Kultur und dem kicker den Walther Bensemann-Preis, der nach dem Gründer unseres KFV benannt wurde (Hintergrund: Bensemann rief auf das Kicker-Sportmagazin ins Leben).

Link: hier klicken

 

Wir wünschen allen KFVlern ein Frohes Fest

und erholsame Feiertage!


Wir wünschen allen KFVlern ein frohes Weihnachtsfest!

 

Der KFV zu Gast bei TRIKOTTAUSCH des Baden TV

Abrufbar in der Mediathek


„TRIKOTTAUSCH“ blickt hinter die Kulissen des Sports in der Region. Was treibt Sportler und Mannschaften an? Mit dabei waren das langjährige KFV-Mitglied Dieter Farrenkopf und unser Cheftrainer Jörg Radowski! Jetzt in der Mediathek von Baden TV!

Link: hier klicken

 

KFV-Puma Jersey ab jetzt im KFV-Fanshop erhältlich!

Top Qualität un KFV-Design


Preis: 29,95 EUR zzgl. Versandkosten (4,50 EUR)

 

Elfriede Lorenz ist das älteste KFV-Mitglied

Das Neumitglied wurde 1913 geboren!


Diese Zeitung (siehe unten) ist von 1913 - lange her? Warum wir das fragen? In dieser Woche ist Elfriede Lorenz (Geburtsjahr 1913) dem KFV beigetreten und ist mit ihren 103 Jahren damit das älteste Mitglied des Karlsruher Fußballvereins! Der Sohn von Frau Lorenz, der ebenso Mitglied des Vereins geworden ist, spielte in den 1960er Jahren für die erste Mannschaft des KFV. Herzlich Willkommen bei uns!

 

 

KFV-Jubiläumschronik ist erschienen und bestellbar!

Ein Stück deutscher Fußballgeschichte auf 376 Seiten


125 Jahre Karlsruher Fußballverein (KFV). Das ist der Anlass für die Jubiläumsschrift „Ein Stück deutscher Fußballgeschichte – 125 Jahre Karlsruher Fußballverein“. Sie umfasst auf mehr als 360 Seiten die spannende und wechselvolle Geschichte des ältesten Fußballverein Süddeutschlands.

Nein, es ist nicht nur die Geschichte eines Karlsruher Fußballklubs. Das Buch streift durch den Werdegang des KFV auch Kapitel der deutschen Fußballgeschichte und des gesellschaftlichen Lebens: Von den schwierigen Anfängen zum Ende des 19. Jahrhunderts, als ein deutscher Aristokrat, der letzte deutsche Reichskanzler Prinz Max von Baden, die Schirmherrschaft über den Verein übernahm, bis hin zu den ersten Professionalisierungsbestrebungen im Fußball mit der Trainerverpflichtung eines englischen Rekordspielers von Newcastle United durch den KFV. Das Buch erzählt scheinbar widersprüchliche Biographien, wie sie vermutlich nur die deutsche Fußballgeschichte schreiben kann: Drei Freunde und Fußballnationalspieler gewannen vereint die deutsche Meisterschaft. Einer der Freunde fand den gewaltsamen Tod in Auschwitz, dem Zweiten gelang die Flucht nach Kanada, der Dritte trainierte später eine KZ-Wachmannschaft.

Warum heißt der DFB heute DFB? Weshalb gab es 1904 eigentlich keinen deutschen Meister? Die Antworten auf diese Fragen findet man in der Vereinsgeschichte des KFV. Es wird deutlich: Dieser Klub drückte dem deutschen Fußball seinen Stempel auf wie kaum ein anderer. Detaillierte Biographien von zwölf deutschen KFV-Nationalspielern sowie den KFV-Internationalen aus England, Schottland, Frankreich, der Schweiz, der Türkei, einer Olympiasiegerin, einem DFB-Präsidenten, einem FIFA-Generalsekretär und einem Deutschland-sucht-den-Superstar-Sieger finden sich im vorliegenden Werk.

1933 – hier hören viele Vereinschroniken auf. Das vorliegende Werk steigt mit quellennaher Analyse dagegen in die Tiefe und versucht zwischen Parteibüchern, Paragraphen und Kundgebungen das Innere des Vereinslebens zu ergründen. Was war das nur für ein Verein, dessen Verantwortliche in den 1970ern eine so ausgeprägte Standesmentalität an den Tag legten, dass nur Spieler mit Abitur in die 1. Mannschaft aufgenommen wurden, denen man aber – 20 Jahre später – in den 1990er Jahren wiederum keinen Gebrauchtwagen abgekauft hätte? Illustrer Amateurfußball par excellence – echte Originale und skurrile Geschichten. Ab den 1980er Jahren zeichnet das Buch einen Verein, der zwischen Anspruchsdenken und Realität aufgerieben wurde, auf der Suche nach seinem Platz in der Welt. Der KFV – wäre er ein literarisches Drama – hebt den Vorhang für den 5. Akt im Jahr 2006: Die Katastrophe! Während die deutsche Nationalmannschaft bei dem WM im eigenen Land nachmittags in Berlin Ecuador besiegt, bohren sich Baggerschaufeln durch die Karlsruher Heimatstätte des Vereins: Das Stadion an der Telegrafenkaserne, ältestes Fußballstadion Deutschlands, genau das Stadion, in dem die genannte Nationalmannschaft den ersten Sieg ihrer Geschichte feierte, wird den Erdboden gleich gemacht. Das Buch erzählt diese und andere Geschichten, und macht gleichsam deutlich, warum sich einige Fußballfreunde in der Gegenwart dem Kultverein angenommen haben und ihn wieder etablieren wollen.

Unbekannte Kuriositäten und Anekdoten

Dank intensiver Archivarbeit, Recherche und Zeitzeugenbefragungen konnten bisher unbekannte Kuriositäten ans Tageslicht gebracht werden. So informiert die Chronik u.a.: … über einen Cousin Albert Einsteins, der als Vereinsvorsitzender den KFV fast ruinierte. … von der Verlegung der offiziellen FIFA-Anschrift nach Karlsruhe durch einen KFV-Funktionär. … vom Meisterschaftskapitän von 1910, der sich für ein Magazin nackt ablichten ließ. … über einen temperamentvollen KFV-Nationalmannschaftsanwärter, der sich bei einem Spiel mehrfach die Hosen herunterzog. … von Oli Kahns Vater, der 1978 für den KFV gegen das Leder treten musste und über einen Nürnberger Bundesligaspieler, der 1991 kurz vor seiner Festnahme noch über das KFV-Gelände schlenderte.

Namhafte Autoren

Am Buch arbeiteten namhafte Autoren mit, wie u. a. der Julius Hirsch-Biograf Werner Skrentny, der Walther-Bensemann Biograf Bernd M. Beyer, der Redakteur Thomas Alexander Staisch, der Berliner Sportwissenschaftler Dr. Wolf-Dietrich Junghanns, Andreas Ebner (Autor von „Als der Krieg den Fußball fraß. Die Geschichte der Gauliga in Baden“) und der Karlsruher Stadtarchivleiter Dr. Ernst Otto Bräunche; mit einem Vorwort des Karlsruher Oberbürgermeisters Dr. Frank Mentrup und des DFB-Vizepräsidenten Ronny Zimmermann.

 

Bestellmöglichkeiten

KFV Onlineshop: Im KFV-Onlineshop ist das Buch ab sofort bestellbar. Die Zusendung/Auslieferung erfolgt ab der KW 51. Link: karlsruher-fv1891.de/artikel.html. Bestell-EMail: shop@karlsruher-fv1891.de.

Buchhandel: Das Buch kann in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab 10. Dezember im Buchhandel unter der ISBN 978-3-00-054943-4 bestellt werden. In den Auslagen von Buchhändlern (die das Buch beziehen) wird es erst später landen.

Amazon/ eBay: Ab der KW 51/ 52 bestellbar.

Das Buch erscheint im Selbstverlag durch den Verein.

 

Eckdaten:

Titel: Ein Stück deutscher Fußballgeschichte – 125 Jahre Karlsruher Fußballverein
Herausgeber: Karlsruher Fußballverein e.V., Selbstverlag
Umfang: 376 Seiten, Format: 21,0 cm × 29,7 cm, Hochformat, Softcover
Preis: 22,90 EUR (in Deutschland, zzgl. Versandkosten)
ISBN 978-3-00-054943-4

 

Link zur Pessemitteilung: hier klicken

Inhaltsübersicht: hier klicken

Autoren des Buchs: hier klicken

 

Dreimonatige Winterpause beginnt

Im März findet das nächste Pflichtspiel statt


Mit einem 0:3 gegen den SV Hohenwettersbach verabschiedete sich der KFV in die Winterpause. Bis zum März 2017 hat die Mannschaft nun Zeit, sich zu verstärken und Kraft für die Rückrunde zu sammeln.

 

Jubiläumsfestakt des KFV

Die große KFV-Familie feiert das 125-jährige Bestehen!


Knapp 200 Gäste feierten am Samstagabend das 125-jährige Bestehen des KFV im Brauhaus 2.0 in Knielingen. Bürgermeister Martin Lenz beglückwünschte den Klub im Namen der Stadt Karlsruhe und im Namen des Badischen Sportbundes, dessen Präsident er ist. Rüdiger Heiß, Vizepräsident des Badischen Fußballverbandes überbrachte dem Jubilar ebenso Glückwünsche und überreichte eine Ehrengabe des Verbandes sowie des DFB. Nach einleitenden Worten des 1. Vorsitzenden des KFV, Michael Obert, veranschaulichte Dr. Ernst Otto Bräunche, Leiter des Karlsruher Stadtarchivs, die wechselvolle Geschichte des KFV anhand eines Bildvortrags. Ani Aghabekyan, Vorsitzende der Deutsch-Armenischen Musikgesellschaft, bot zwischen den Redebeiträgen Musikstücke.

Zu den Gästen des KFV gehörten u. a. der Bundestagsabgeordnete und KSC-Präsident Ingo Wellenreuther, die Karlsruher Stadträte Thomas Hock, Elke Ernemann, Raphael Fechler, Rahsan Dogan, Parsa Marvi und Michael Borner, Thomas Rößler, Kreisvorsitzender des Badischen Fußballverbandes sowie KSC-Ehrenratsmitglied Bernd Matz, dessen Großvater (Fritz Tscherter) mit dem KFV deutscher Meister wurde. Auch Prof. Axel Göhringer, Verwaltungsratsvorsitzender des Badische Landesvereins für Innere Mission, dem Träger des Altenheim ("Karlsruher Weg") an der Julius Hirsch-Straße, war Gast unseres Festakts in Knielingen.

Von der Presse besuchten uns neben Herrn Wolff von den Badischen Neusten Nachrichten, Herrn Wagner vom Karlsruher Wochenblatt, Harald Linder vom Kurier sowie dem Journalisten Homberg auch Carsten Schröter vom Kicker Sportmagazin. Von der Stuttgarter Zeitung kam Andreas Steidel, als Fotograf des Magazins „11 Freunde“, Benny Ulmer.

DFB-Präsident Reinhard Grindel übermittelte uns zuvor seine Glückwünsche und hat uns angeboten, persönlich nach Karlsruhe zu kommen, sollten wir unseren Jubiläumsfestakt auf den Dezember verschieben können. Aus Rücksicht auf unsere Mitglieder und die bereits eingeladenen Gäste, haben wir allerdings an dem kommunizierten Termin (26.11.) festgehalten. Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger ließ ebenfalls seine Glückwünsche ausrichten ("Die Arbeit Ihres Traditionsvereins habe ich immer mit Bewunderung und großem Respekt begleitet"). Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur aus Nürnberg bestellte uns ebenso beste Glückwünsche.

Von Norbert Werner, der bereits in den 1950er Jahren in der 2. Liga Süd das KFV-Tor hütete über die 1974er Amateurmeistermannschaft sowie dem einstigen Jugendspieler und späteren Bundesligaprofi Helmut Hermann, der heute als Vorstandsmitglied tätig ist, bis zu den jungen Spielern unserer heutigen Mannschaft: Die ganze KFV-Familie war vereint! Am Abend traten fünfzehn Person dem Verein bei. Ein toller Vertrauensbeweis!

Rüdiger Heiß, Vizepräsident des Badischen Fußballverbandes, überbrachte Glückwünsche und eine Ehrengabe

 

Bürgermeister Martin Lenz (links)

Ani Aghabekyan, Vorsitzende der Deutsch-Armenischen Musikgesellschaft, bot Musik zwischen den Redebeiträgen

Dr. Ernst Otto Bräunche, Leiter des Karlsruher Stadtarchivs, veranschaulichte mit einem Bildvortrag die wechselvolle und spannende Geschichte des KFV

Für alle KFVler, die noch nach Weihnachtsgeschenken Auschau hielten, boten wir ein verkleinertes Sortiment unseres Fanshops an

Das KFV-Archiv! Es könnte eine Turnhalle füllen, wir beschränkten uns auf eine Tischreihe mit Zeugnissen aus unserer Geschichte

Eine Videoinstallation zeigte durchgehend bewegte Bilder aus der nicht weniger bewegten Geschichte unseres Klubs

bei knapp 200 Besuchern, schienen die Gesprächsthemen auch nach Mitternacht noch lange nicht auszugehen!

Ingo Wellenreuther, KSC-Präsident, besuchte unsere Feier und sprach seine Glückwünsche aus!

 

 

 

In eigener Sache

Zum 125-jährigen Jubiläum des KFV


Trotz der erfreulichen Medienaufmerksamkeit sind wir intensiv auf Ihre Unterstützung angewiesen. Durch eine Vereinsmitgliedschaft (50,- p.a.) und Ihrer Stimme in Mitgliederversammlungen tragen Sie wesentlich dazu bei, dass sich unser KFV auch in Zukunft behaupten kann. Unser Projekt - die Stabilisierung und den Aufbau des KFV als kleinen aber kultigen Amateurverein mit großer Tradition - ist noch lange nicht beendet. Auf dem mühsamen Weg zurück haben wir schon einige Etappen erfolgreich absolviert, doch die Bergetappen stehen uns noch bevor: Sportliche Heimat & eigene Räumlichkeiten, weitere Fußballmannschaften und eine Jugendabteilung. Wir brauchen pragmatische, zupackende Unterstützung und Menschen, die Lust auf Fußball haben und mit uns gemeinsam die nächsten Schritte unseres Vereins diskutieren möchten. Daumendrücken und Zuspruch freuen uns, doch nur das Mitgliedwerden, das Mitreden und das Mitgestalten helfen uns, die nötige PS auf die Straße zu bekommen. Fassen Sie sich ein Herz, sprechen Sie uns an!

 

KFV-Vorstand Michael Obert in den News des Baden TV

Zum 125-jährigen Jubiläum des KFV


Der 1. Vorsitzende des Karlsruher Fußballverein, Michael Obert, in den News des Baden TV GmbH: "Wenn Sie von null kommen, haben Sie große Aufarbeit zu leisten. Für uns ist es aber wichtig, dass der KFV lebt und Fußball spielt!"

Link: hier klicken

 

 

KFV-Artikel in den Badischen Neusten Nachrichten

Eine Seite über den 125-jährigen Jubilar!


Die Badischen Neusten Nachrichten veröffentlichten eine Sonderseite über das Jubiläum des KFV!

Wenn Sie von null kommen, haben Sie große Aufarbeit zu leisten. Für uns ist es aber wichtig, dass der KFV lebt und Fußball spielt!"

 

Link zum Text: hier

 

KFV-Artikel in "Der Sonntag"

Eine Seite über den 125-jährigen Jubilar!


"Der Sonntag" widmete dem Jubilar eine ganz Seite:

 

Link zum Text: hier

 

 

KFV feiert sein 125-jähriges Bestehen!

Am 17. November wurde der Verein von Walther Bensemann gegründet


Am Donnerstag, den 17. November 1891, nachmittags um 16.00 Uhr, rief der deutsche Fußballpionier Walther Bensemann, umringt von Schülern, die Gründung des Karlsruher Fußballvereins aus. Der Karlsruher Fußballverein (KFV) ist damit der älteste Fußballverein Süddeutschlands. Der deutsche Meister von 1910 und zweimaliger Vizemeister (1905 und 1912) brachte zwölf deutsche Nationalspieler hervor und gehörte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu den besten Mannschaften Deutschlands. Zu den Persönlichkeiten der Vereinsgeschichte gehören u. a. die beiden einzigen deutschen Nationalspieler jüdischen Glaubens, Julius-Hirsch und Gottfried Fuchs, FIFA-Generalsekretär Ivo Schricker, zahlreiche ausländische Nationalspieler sowie jüngst DSDS-Gewinner Pietro Lombardi. Klubgründer Bensemann gründete später das Kicker-Sportmagazin. Die sportliche Heimstätte des Vereins ist einer der ältesten Fußballplätze Deutschlands, auf dem sich Historisches zutrug: Die deutsche Fußballnationalmannschaft gewann dort zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein Spiel!


Der Karlsruher Kultverein mit den schwarz-roten Trikots spielt heute – nach einem finanziellen Aus im Jahre 2004 – in einer niederen Amateurklasse. Das DFB-Gründungsmitglied hat heute 130 Mitglieder und spielt zurzeit als Untermieter auf einem Platz am Karlsruher Hardtwald. In diesem Jahr wurden der KFV vom Badischen Fußballverband für sein Engagement in der Flüchtlingshilfe geehrt. In der Gegenwart arbeiten fußballbegeisterte Menschen wie u. a. Bürgermeister Michael Obert, Steffen L. Herberger – ein Großneffe des früheren Bundestrainers Sepp Herberger –, Andreas Reifsteck – Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Karlsruhe –, Ex-Bundesligaprofi Helmut  Hermann und der Jurist Prof. Dr. Günter Haas als ehrenamtliche Vorstandsmitglieder an der Zukunft des Klubs. Sie, die Mitglieder, Förderer und Sympathisanten des KFV verfolgen das Ziel, den KFV wieder als stabilen Amateurverein aufzubauen.
Der 17. November ist der Gründungstag des KFV. Am 26. November wird der Verein deswegen gemeinsam mit der großen Klubfamilie und zahlreichen geladenen Gästen aus nah und fern, feierlich einen offiziellen Festakt begehen. Mit einem kleinen Abendprogramm, begleitet mit Musikstücken der deutsch-armenischen Geigerin Ani Aghabekyan und einem Vortrag über die KFV-Geschichte vom Karlsruher Stadtarchivleiter Dr. Ernst Otto Bräunche, werden die Gäste den Jubilar hochleben lassen.

Link zur Pessemitteilung: hier klicken

 

Fußballkrimi - 2:3 gegen FG Rüppurr III

...schlechte Leistung des KFV, der in der 2. Halbzeit in Unterzahl spielte


Nach gutem Beginn - der KFV hatte den Gegner im Griff - bestimmte die FG Rüppurr III mit zwei Toren die erste Halbzeit. Nach der Pause drehte der KFV auf und erzielte durch Francesco den Anschlußtreffer (1:2). Danach folgte die Auswechslung eines Abwehrspielers; der Neue erhielt kurz darauf eine gelbe Karte, später verschuldete er einen Elfmeter und erhielt gelb - rot. 1:3 und 10 Spieler! Trotzdem hatte der KFV zwei zwingende Chancen - ohne Torerfolg! Der KFV konnte nur noch das 2:3 erzielen und gab drei Punkte aus der Hand.

 

Große KFV-Reportage in der Stuttgarter Zeitung

Einseitiger Bericht durchleuchtet die Gegenwart des Traditionsvereins


Die stuttgarter-zeitung.de widmete heute eine ganze Seite unserem Karlsruher Fußballverein.

Der Artikel ist auch online abrufbar: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.die-geschichte-des-fv-karlsruhe-die-alten-meister.12fe25c2-e025-4fac-a495-5d661a58451f.html

Link zum Printartikel: hier

 

 

Förderer-Urenkel zu Gast an der Telegrafenkaserne

...dort, wo Uropa Frieder einst kickte...


Mit 11 Einsätzen für die deutsche Nationalmannschaft ist Fritz Förderer Rekordnationalspieler des KFV. Heute besuchte Alexander Förderer aus Weimar die alte Wirkungsstätte seines Uropas.

 

 

1:3 - Unnötige Niederlage gegen Germania

KFV verliert am Donnerstagabend


Im vorverlegten Spiel glückt dem KFV nicht viel. Er verliert mit 1:3.

 

 

KFV knüpft dem Tabellenzweiten Bulach zwei Punkte ab

Immerhin einen Punkt bescherte das gerechte Unentschiedem dem Altmeister


 

 

Kleider machen Leute

Die Sportausrüstung für unsere Mannschaft ist eingetroffen!


 

KFV-Sieg gegen Graben

Die erfolgreiche Zusammenarbeit geht in das dritte Jahr!


SIEG! Der Karlsruher Fußballverein besiegt FV Graben 1911 e.V. II mit 1:0 (0:0). Den Siegtreffer besorgte Fabrizio Capilli in der 52. Minute. Abbildung: Unsere Siegerelf

 

 

KFV-Team erhält neuen Trikotsatz von CONNECT

Die erfolgreiche Zusammenarbeit geht in das dritte Jahr!


KFV erhält neuen Trikotsatz von seinem Partner CONNECT Personal-Service GmbH! Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Karlsruher Fußballverein und dem renommierten Personalvermittlungs- und Zeitarbeitarbeitsunternehmen aus Karlsruhe währt damit schon mehr als drei Jahre! Der neue Trikotsatz wurde am vergangenen Dienstagabend im Rahmen des Mannschaftstrainings übergeben. Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass wir weiterhin das Logo von CONNECT auf unserer Brust tragen dürfen! Auf dem Foto v.l.n.r.: Co-Trainer Giuseppe Piccirillo, Cheftrainer Jörg Radowski, KFV-Vorstand Michael Obert, Mitglied der CONNECT-Geschäftsleitung Benjamin Weiler und KFV-Vorstand Andreas Reifsteck. CONNECT startete 1990 als Personaldienstleister im Bereich der Zeitarbeit. Bereits bei der Gründung lag der Unternehmensschwerpunkt im kaufmännischen und akademischen Bereich. Im Laufe der Jahre baute CONNECT sich ein Netzwerk aus Kandidaten mit fachspezifischer Kompetenz und auch vielseitiger Spezialisierung auf. Parallel zur Zeitarbeit unterstützt CONNECT seit 1994 Kundenunternehmen über Personalvermittlung bei der Rekrutierung von neuen Mitarbeitern.

connect-personal.de

 

 

Julius-Hirsch-Preis 2016 geht nach St. Pauli!

Der Preis wurde bereits zum elften Male vergeben


Fanladen St. Pauli erhält Julius-Hirsch-Preis 2016! Zum elften Mal vergibt der DFB in diesem Jahr den nach dem Nationalspieler des Karlsruher Fußballvereins benannten Julius Hirsch-Preis. 2016 geht die Auszeichnung an den Fanladen St. Pauli, der sich dafür eingesetzt hatte, dass der Zweitligist im Februar mit der Aufschrift "Kein Fußball den Faschisten" auf dem Trikot auflief. Geehrt werden auch der Berliner Verein Fußballfans gegen Homophobie und das Willibald-Gluck-Gymnasium aus dem bayerischen Neumarkt. Herzlichen Glückwunsch den Preisträgern!

Illustration: Thomas Gronle in Felsberg, Stephan; Köhler, Tim (Hrsg.): Jewish Allstars. Deutsche Sportidole zwischen Erfolg und Verfolgung, Frankfurt (Oder) 2015.

 

Cheftrainer Radowski hat geheiratet!

Wir wünschen ihm uns seiner Andrea alles Gute!


Unser Trainer Jörg Radowski hat heute seine Andrea geheiratet! Wir wünschen dem Hochzeitspaar alles, alles Gute!!!

 

Eine neue (alte) KFV-Kneipe?

Die Kropsburg Karlsruhe in der Ecke Julius-Hirsch-/Hertzstraße


Eine neue (alte) KFV-Kneipe !? Sabine und Harry, die Wirtsleute der Gaststätte Kropsburg Karlsruhe an der Ecke Hertz-/Julius-Hirsch-Straße, werden ihre Gaststätte in Zukunft mit KFV-Accessoires schmücken und so in nächster Nachbarschaft zu unserer Heimatstätte an der Telegraphenkaserne an eine große Tradition anknüpfen: Der Gründerzeit-Bau auf dem man die Aufschrift „Prinz Berthold" liest war laut Karlsruher Adressbuch von 1912 die „Wirtschaft zum Prinzen Berthold". Hier kehrte man nach großen Fußballkämpfen ein und hier hatte man auch der Nachrichten vom KFV-Abschneiden auf fremden Plätzen geharrt. Benannt wurde das Haus nach Berthold Markgraf von Baden, Ehrenmitglied des KFV und Sohn des berühmten Max von Baden! Stammgast war bis vor Kurzem auch unser verstorbener 2.Liga-Spieler Georg Eisemann.

Auf dem Foto: Die KFV-Vorstände Andreas Reifsteck, Steffen Herberger und Kropsburg-Wirt Harry mit KFV-Schal.

 

 

KFV - DJK Rüppurr 3:3 (1:1)

Erkämpftes Unentschieden gegen Rüppurr


 

 

5:1-Kantersieg gegen Etzenrot!

TSV Etzenrot - KFV 1:5 (1:2)


 

 

 

Schwieriger Saisonstart - Heute bei TSV Etzenrot

Die Mannschaft holte bisher nur ein Pünktchen nach fünf Spielen


Mit einem Unentschieden und vier Niederlagen ist der KFV nicht erfolgreich in die neue Runde gestartet. Mit Blick auf die mehr als 20 Neuzugänge, 10 Abgänge und der Urlaubssaison im August, wollen wir der Mannschaft aber noch Zeit geben, sich zu finden um bald nach den ersten drei Punkten zu greifen. Heute um 15.00 Uhr spielt unser Team beim TSV Etzenrot! Unterstützt unser Team!

 

 

Buchtipps für Fans der Fußballgeschichte: Fußball in der NS-Zeit

Eine sporthistorische Aufarbeitung der Gauliga Baden von Andreas Ebner


Andreas Ebners dicker Wälzer "Als der Krieg den Fußball fraß" ist eine empfehlenswerte Lektüre. Der Autor erzählt auf 512 Seiten mit nostalgisch anrührenden Fotos, alten Zeitungsausschnitten, vielen Zahlen und Namen, aber auch mit wunderbaren Anekdoten die Geschichte der Gauliga Baden in den Jahren zwischen 1933 und 1945. Die Gauliga war die höchste deutsche Spielklasse, in der auch der Karlsruher Fußballverein spielte. Das Vorwort des Buchs stammt vom erst kürzlich verstorbenen KFV-Spieler Franz Ahl, zu dem auch eine Kurzbiographie im Buch zu finden ist. Andreas Ebner übernahm auch ein großes Kapitel, der im Herbst erscheinenden KFV-Jubiläumschronik. Andreas Ebner, 53, ist Jurist und in Leimen daheim. Er leitet gemeinsam mit Uwe Knecht aus Rauenberg und Peter Baumann aus Kirchheim das süddeutsche Fußball-Archiv. "Als der Krieg den Fußball fraß" ist inklusive einer CD Rom für 39,80 Euro im Buchhandel erhältlich, kann aber auch gerne mit Widmung direkt beim Autor (aebner@online.de) bestellt werden.

Link Rhein-Neckar-Zeitung

Link Rheinpfalz

KFV-Interview mit Andreas Ebner: Link

 

 

KFV trauert um Georg Eisemann

Spieler der Zweitligamannschaft des KFV


Der Karlsruher Fußballverein trauert um Georg Eisemann. Eisemann, der in der vergangenen Woche im Alter von 87 Jahren starb, gehörte zur Stammelf des KFV in den Jahren 1954-1959 (2. Liga Süd).

 

KFV trauert um Franz Ahl

Ältestes KFV-Mitglied im Alter von 102 Jahren verstorben


De KFV trauert um seinen ehemaligen Spieler und Ehrenmitglied Franz Ahl.

Franz Ahl spielte für den KFV in der Gauliga (1935-1939) sowie nach dem Krieg in der Oberliga Süd (1945-1947) in den damals höchsten deutschen Spielklassen. 1928 trat er als 14-jähriger dem KFV bei und war somit das dienstälteste KFV-Mitglied. Auch sein sechs Jahre jüngerer Bruder Wilhelm Ahl spielte einst für den KFV.

Franz Ahl wurde 102 Jahre alt. Es bleibt die Erinnerung an einen großartigen Sportler und Menschen.

Abbildung: Ahl (links) neben Kurt Ehrmann.

 

Geburtstage beim KFV!

Zwei Geburtstagskinder in der KFV-Mannschaft


Wir gratulieren (nachträglich) unseren Spielern, Robin Durand und Cagri "Ciko" Cirak, herzlich zum Geburtstag!

 

Punktgewinn zum Saisonauftakt

1:1 gegen den SV Hohenwettersbach


Gelungener Auftakt gegen Hohenwettersbach. In der 1. Halbzeit dominierte Hohenwettersbach das Spiel, führte aber nur mit 1:0. Nach Umstellungen beim KFV kamen die Schwarz-Roten besser ins Spiel und in der 2. Halbzeit ließ der KFV keine zwingenden Chancen des Gegners mehr zu. Konkoll besorgte den Ausgleich und in der letzten Minute hatte der KFV sogar noch eine Siegchance.

 

Die Runde 2016/17 startet für den KFV!

Anstoß am kommenden Sonntag gegen Hohenwettersbach


Allgemeines für die Saison 2016/17

Der KFV wird in der Saison 2016/17 in der Kreisklasse C, Staffel 1 antreten, die erstmals 16 Mannschaften umfasst, davon 12 erste Mannschaften. Die „Heimspiele“ werden auf dem Platz der Olympia Hertha (Grabener Weg) am Adenauerring ausgetragen.

Vorbereitung         

In der Vorbereitung bestritt der KFV Testspiele gegen den FC West Karlsruhe und den TSV Palmbach. Außerdem wurde ein Pokalspiel gegen den Karlsruher SV II (0:3) ausgetragen. Zwei Trainingseinheiten fanden mit unserem Fitness-Partner PhysioVitalis statt. Verglichen mit dem letzten Jahr ist die Trainingsbeteiligung gut. Am vergangenen Donnerstag fand eine Trainingseinheit mit dem KFV-Vorstandsmitglied und ehemaligen Bundesligaprofi Helmut „Helle“ Hermann statt.

Zielsetzung Saison 2016/ 17

Das Ziel der Verantwortlichen im Spielbetrieb ist ein einstelliger Tabellenplatz sowie der mittelfristige Aufbau einer schlagkräftigen Mannschaft. Die nachhaltige Bindung der Spieler an den Verein ist den Verantwortlichen dabei besonders wichtig. Unser Trainer Radowski ist überzeugt, nach der Urlaubsphase Mitte September auf alle Spieler zurückgreifen zu können, um eine konstante Leistung auf dem Spielfeld zu erbringen.

Verantwortliche des Spielbetriebs

Spielausschussvorsitzender: Herbert Durand (Gesamtorganisation, Spielverlegungen, Spielertransfers)

Spielausschuss: Sven Waedlin (Verbandskommunikation/ Wechsel​), Kevin Konkoll

Cheftrainer: Jörg Radowski (Trainingsbetrieb inkl. Torwarttraining),
Co-Trainer: Pino Piccirillo (Unterstützung Trainingsbetrieb)

Zugänge:

Daniel Schöneberger, Sven Gros (beide FC Germania Neureut), Daniel Jankowski (VfB Knielingen), Robin Durand (VfB Grötzingen), Fabrizio Porcu, Patrick Lehmann (beide SV Schwarz-Weiß Mühlburg), Fabrizio Capilli (FV Fortuna Kirchfeld), Cirak Cagri (FSV Alemannia Rüppurr), Christian Glutsch (FV Fortuna Kirchfeld), Juan Gil (vereinslos), Oliver Pfefferle (FC Germania Neureut), Azizbek Atabekov (vereinslos), Marco Walsch (FC Germania Neureut), Berat Celik (FC Blau-Weiß Minderslachen), Amine Yahiaoui, Ervin Saciri, Luigi Antonio Cancio (haben alle pausiert), Sam Sambou (vereinslos), Domenic Laratta (SV 1947 Herxheimweyher)

Abgänge:

David Kidwell, Timo Bolz (beide SC Bulach), Patrick Knörr  (Germania Karlsruhe), Ali Sahin (FSV Alemannia Rüppurr), Sorin-Darius Chirila (TSV Spessart), Danny Deringer (SV Blankenloch), Onur Dursun (Alemannia Rüppurr II), Markus Prinz (SV Schwarz-Weiß Mühlburg), Aaron Bopp (SpVgg Olympia Hertha Karlsruhe), Omar Terera (Post Südstadt Karlsruhe)

Pausiert

Nils Buthod-Garcon (pausiert wegen Auslandsaufenthalt)

Vorläufiger KFV-Spielerkader (Stand 21.08.2016):

Daniel Schöneberger, Sven Gros, Daniel Jankowski, Robin Durand, Fabrizio Porcu, Fabrizio Capilli, Cirak Cagri, Patrick Lehmann, Christian Glutsch, Juan Gil, Oliver Pfefferle, Azizbek Atabekov, Marco Walsch, Berat Celik, Sam Sambou, Amine Yahiaoui, Ervin Saciri, Luigi Antonio Cancio, Manuel Iacopacci, Giuseppe Piccirillo, Fatih Pürcek, Julian Baginski, Kevin Konkoll, Julian Mandl, Sven Waeldin, Jens-Fabian Busch, Ebrima Camara, Matthias Jansen, Jonathan Bahr, Stefan Vetter, Nils Buthod-Garcon, Domenic Laratta

 

 

Die drei baden-württembergische Fußballverbände stiften den Gottfried Fuchs-Jugendpreis!

Posthume Ehre für den KFV-Stürmer


Posthume Ehre für den KFV-Stürmer und Fußballnationalspieler Gottfried Fuchs!
Der Badische, Südbadische und Württembergische Fußballverband zeichnet mit dem neu geschaffenen Jugendpreis Gottfried Fuchs Vereine mit besonderem Engagement für Menschlichkeit und Toleranz sowie gegen Rassismus und Antisemitismus aus. Der Preis wird ab sofort alle zwei Jahre vergeben und ist mit insgesamt 10.500 Euro dotiert. Die Schirmherrschaft übernimmt Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg.

 

Link zum Flyer

Link zum Kurzflyer

Link zur Pressemitteilung des Badischen Fußballverbandes

Webseite: badfv.de/verband/engagement-soziales/gottfried-fuchs-preis/

 

 

Bundesliga-Training beim KFV!

KFV-Vorstandsmitglied Helle Hermann trainiert die Schwarzroten


Bundesligatraining beim KFV! Am kommenden Donnerstagabend (18. August) wird unser Vorstandsmitglied und Ex-Bundesligaprofi Helmut "Helle" Hermann wieder eine Trainingseinheit bei unserer Mannschaft übernehmen.
Du denkst zurzeit darüber nach, dich einem neuen Verein anzuschließen? Komm doch vorbei zum Training des Karlsruher Fußballvereins! (Platz der Olympia Hertha am Adenauerring, Grabener Allee um 19.00 Uhr)

 

Jahreshauptversammlung des KFV am 16.09.

Alle Mitglieder erhalten eine Einladung per Post


Zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 16. September 2016 um 19.00 Uhr
im KSC-Clubhaus (Lounge-Bereich, 1. OG) am Adenauerring 17, Karlsruhe laden wir Sie herzlich ein. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

Tagesordnung

TOP 1: Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2: Jahresbericht des Vorstandes
TOP 3: Kassenbericht
TOP 4: Bericht der Kassenprüfer
TOP 5: Bericht der Fußballabteilung
TOP 6: Wahl des Alterspräsidenten
TOP 7: Entlastungen
TOP 8: Wahlen
TOP 9: Anträge
TOP 10: Vereinsjubiläum 2016
TOP 11: Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen 8 Tage vor der Versammlung
beim Vorstand schriftlich mit Begründung eingereicht werden.

Wir bitten um zahlreiches und pünktliches Erscheinen. Wir zählen auf Ihre
Mitarbeit und freuen uns auf Ihren Besuch.

Link zur Einladung

 

KFV-Schals sind wieder erhältlich!

Bestellbar im KFV-Onlineshop


Die beliebten KFV-Fanschals sind ab sofort wieder erhältlich und können im KFV-Onlineshop bestellt werden!

Das von uns eigens designte Stück steht in klarer KFV-Tradition und trägt die Farben schwarz und rot. Verspielte Details wie der goldene Meisterschaftsstern, das Gründungsdatum in Frakturschrift sowie Fransen in den Grundfarben schwarz und rot machen den KFV-Schal zu einem besonderen Utensil für alle Fans, Sympathisanten und Sammler. Neben dem Meisterschaftstitel, finden sich alle deutsche Vizemeister- und alle süddeutschen Meistertitel darauf. Die Abbildungen zeigen die Vorder- und Rückseite des Schals. Preis: 10,00 EUR.

Schal

 

Olympische Spiele 1912 - 2016

Rekord von Gottfried Fuchs bleibt unerreicht


Während Arsenal-Profi Serge Gnabry in allen drei Begegnungen der deutschen Mannschaft traf, erzielte Nils Petersen von Bundesliga-Aufsteiger SC Freiburg alle seine Tore beim 10:0 gegen Fidschi. Damit gelang Petersen ein wahrhaft historisches Kunststück: Seit 1964 war es bis zum Mittwoch keinem Spieler mehr gelungen, in einem Spiel des olympischen Turniers fünf Tore in einem Spiel zu schießen. Höher hatte eine deutsche Olympia-Auswahl nur 104 Jahre zuvor bei den Spielen 1912 in Stockholm gewonnen. Damals gelang auch dank der zehn Treffer von KFV-Nationalspieler Gottfried Fuchs ein 16:0 gegen Russland!

 

 

Jubiläumssportfest des KFV - 125 Jahre KFV

Ein toller Erfolg mit 400 Gästen!


Rund 400 Gäste besuchten das Jubiläumssportfest des KFV im Beiertheimer Stadion am gestrigen Samstag. Der 1. Vorsitzende des KFV, Michael Obert, begrüßte die Zuschauer des Sportfests und leitete den sportlichen Teil der Veranstaltung ein. Die teils neuformierte KFV-Elf gab beim ersten Spiel gegen den höherklassigen FC West schon ein gutes Bild ab. Neben zahlreichen ehemaligen KFV-Spielern, besuchte auch der Karlsruher Sportbürgermeister Martin Lenz das Sportfest und wünschte dem Jubilar alles Gute. Höhepunkt des Sportfests war die Partie KSC II gegen den 1. CfR Pforzheim, zwei Mannschaften die in der Oberliga Baden-Württemberg um die Spitzenplätze kämpfen.

 

Ergebnisse der Partien:

KFV - FC West Karlsruhe 1932 1:2

Karlsruher SC II - 1. CfR Pforzheim 1:1

 

 

 

Erstes Pokalspiel ausgelost

KFV trifft auf Karlsruher SV II


Die KFV-Jungs treffen in der ersten Rundes des Rothaus-Pokals (24.07) auf die zweite Mannschaft des Karlsruher SV! Anpfiff ist um 17.00 Uhr auf dem Platz der Olympia Hertha!

 

KFV-AH traf auf Post Südstadt Karlsruhe

Die KFV-AH sucht noch nach Verstärkung!


Die KFV-AH traf am 25. Juni auf die AH von Post Südstadt Karlsruhe. Für weitere Freundschaftsspiele sucht unsere AH-Abteilung noch nach Verstärkung. Alle Interessanten können Sie unter info@karlsruher-fv1891.de melden!

 

KFV wird für Engagement in der Flüchtlingshilfe geehrt

Der Badische Fußballverband überreichte einen Scheck über 500,-


Im Rahmen des Karlsruher Fußballkreistages am Mittwoch, den 15. Juni, beim TSV Spessart, wurde der KFV vom Badischen Fußballverband für sein Engagement in der Flüchtlingshilfe geehrt. Einen Scheck über 500,- nahmen der Fußballabteilungsvorsitzende Herbert Durand sowie Vorstandsbeisitzer und Spieler Sven Waeldin dankend entgegen. Seit 2015 haben Flüchtlinge beim KFV nicht nur einen neuen Sport, sondern auch zahlreiche neue Freunde gefunden. Das gespendete Geld wird der KFV in Sportausrüstung investieren und sich auch weiterhin für eine positive Willkommenskultur engagieren!

 

 

125-jähriges Jubiläum!

In diesem Jahr begeht der Karlsruher Fußballverein sein 125-jähriges Jubiläum


2016 jährt sich das Wiegenfest des KFV zum 125. Mal. In Kürze geben wir Ihnen einen detaillierten Einblick in unsere Veranstaltungen und Aktionen.

Auf der Sonderrubrik unserer Webseite informieren wir Sie über alle Veranstaltungen im Rahmen unseres Jubiläumsjahres 2016!

Klickt dazu hier auf den Link!

 

Jubiläumssportfest: 125 Jahre KFV

Am 16. Juli im Beiertheimer Stadion ab 14.00 Uhr

Link: Flyer in groß

Am Samstag, 16. Juli feiert der KFV ein großes Jubiläumssportfest mit zwei Fußballpartien im Carl-Kaufmann-Stadion Beiertheim. Im ersten Spiel um 15.00 Uhr trifft die Mannschaft des Jubiläumsvereins auf den FC West Karlsruhe 1932.
Im zweiten Spiel um 18.00 Uhr begegnen sich zwei direkte Tabellennachbarn aus der abgelaufenen Saison der Oberliga Baden-Württemberg: Die zweite Mannschaft des Karlsruher SC (4. Platz) und der 1. CfR Pforzheim (5. Platz). Zwei Mannschaften auf Augenhöhe, deren direkte Duelle in der jüngeren Vergangenheit immer sehr knapp entschieden wurden versprechen spannende Unterhaltung. Mit diesen Mannschaften verbindet der KFV eine historisch lebhafte Vergangenheit: Die Vorgängervereine der beiden Teams (FC Phönix Karlsruhe und der 1. FC Pforzheim) gehörten einst zu den ständigen Rivalen des KFV in Nordbaden.

Mit dem FC West spielt der KFV gegen seinen alten Nachbarschaftsverein aus der Nordweststadt. Für Bewirtung ist gesorgt, KFV-Fan-Artikel können erworben werden.

Veranstaltungsinformationen
Ort: Carl-Kaufmann-Stadion Beiertheim, Hermann-Veit-Straße 3, 76135 Karlsruhe
Zeitpunkt: Samstag, 16. Juli 2016 ab 14.00 Uhr.

 

 


 

125 Jahre Karlsruher Fußballverein -
Die offizielle Jubiläumsfestschrift mit großer Vereinschronik

Veröffentlichung: Ende Oktober

Link: Offizieller Flyer zum Buch

Die große Festschrift des KFV zum 125-jährigen Jubiläum!

Die Festschrift des KFV umfasst auf mehr als 300 Seiten die spannende und wechselvolle Geschichte des ältesten Fußballverein Süddeutschlands. Von den schwierigen Anfängen in den 1890er Jahren, der goldenen Zeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft bis zur heutigen Mannschaft in der Kreisklasse C berichtet die Chronik über alle Epochen des Karlsruher Kultvereins.

Unbekannte Kuriositäten und Anekdoten

Als Ergebnis intensiver Archivarbreit, Recherche und Zeitzeugenbefragungen bringt die neue Chronik bisher unbekannte Kuriositäten ans Tageslicht. Die Chronik berichtet u.a. über - einen Cousin Albert Einsteins, der als Vereinsvorsitzender den KFV fast ruinierte, - die Verlegung der offiziellen FIFA-Anschrift nach Karlsruhe durch einen KFV-Funktionär, - den Meisterschaftskapitän 1910, der sich für ein Magazin nackt ablichten ließ, - einen temparementvollen KFV-Nationalmannschaftsanwärter, der sich in einem Spiel mehrfach die Hosen herunterzog, - eine halbjährige Auslandsspielsperre, als die KFV-Mannschaft den Hitlergruß unterließ, - einen höchst absonderlichen Samstagnachmittag in der KFV-Gaststätte 1939, - Oli Kahns Vater, der 1978 für den KFV gegen das Leder treten musste, - einem Nürnberger Bundesligaspieler, der 1991 kurz vor seiner Festnahme durch das KFV-Gelände schlenderte... und vieles mehr!

Neben der Vergangenheit, wirft die Chronik auch einen Blick auf die Gegenwart und zeigt, wie der Verein die Tradition bis heute weiterträgt.

Biographien aller KFV-Größen und namhafte Autoren

Nationalspieler aus Deutschland, England, Schottland, Frankreich, der Schweiz, der Türkei dazu Olympiasieger, DFB-Präsidenten, Schauspieler, FIFA-Generalsekretäre und Deutschland-sucht-den-Superstar-Sieger. Der KFV hatte in seiner Geschichte nicht wenig illustre Persönlichkeiten in seinen Reihen. Über diese Persönlichkeiten schreiben namhafte Autoren wie u. a. der Julius Hirsch-Biograf Werner Skrentny, Walther-Bensemann-Biograf Bernd M. Beyer, Redakteur Thomas Staisch, der Berliner Sportwissenschaftler Dr. Wolf-Dietrich Junghanns und Stadtarchivsleiter Dr. Ernst Otto Bräunche. Neben der sportlichen Geschichte werfen die Autoren auch einen kritischen Blick auf die NS-Zeit und berichten über die Schicksale der beiden jüdischen Nationalspieler Julius Hirsch und Gottfried Fuchs.

Veröffentlichung: Ende Oktober

Mit einem Vorwort von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann.


 

Offizieller Festakt zum 125-jährigen Bestehen

November 2016 im Brauhaus 2.0

Der 17. November ist der Gründungstag des KFV. Im Monat November möchten wir deswegen gemeinsam mit der großen KFV-Familie und zahlreichen Gästen aus nah und fern, feierlich den offiziellen Festakt im Brauhaus 2.0 begehen. Mit einem kleinen Abendprogramm, begleitet mit Musikstücken der deutsch-armenischen Geigerin Ani Aghabekyan und einem Vortrag über die KFV-Geschichte vom Karlsruher Stadtarchivleiter Dr. Ernst Otto Bräunche, möchten wir uns und natürlich unseren Jubilar hochleben lassen.

Einladungen erhalten die Mitglieder per Post und E-Mail.

Adresse: Egon-Eiermann-Allee 8, 76187 Karlsruhe

Weblink: Hier

 

KFV trauert um Kurt De La Porte und Werner Kapferer

Zwei KFV-Urgesteine verlassen uns für immer


Kurt De La Porte war in der Saison 1982/83 Spielausschussvorsitzender und bekleidete diverse Vorstandsämter im Laufe der Jahrzehnte. Für die neue Festschrift, die im Oktober 2016 erscheinen wird, vermachte er sämtliche seiner Aufzeichnungen und gesammelten Berichte dem KFV.

Mit Werner Kapferer verliert der KFV einen seiner treuesten Fans. Kapferer wurde zwar nie Vereinsmitglied, besuchte jedoch über Jahrzehnte hinweg jedes Heim- und Auswärtsspiel des KFV. Sein beständiger Schlachtruf "auf KFV!" gehörte praktisch zum KFV-Spiel wie der Ball.

 

 

Werdet Spieler des KFV!

Für die kommende Saison 2016/17 suchen wir noch Verstärkung für unser Team


Kontaktiert dazu:

Herbert Durand (Vorsitzender der Fußballabteilung), Kontakt: Tel. 0721 785408 und 07243/520033, herbert.durand@gmx.de

Jörg Radowski (Cheftrainer), Kontakt: Tel. 0724/39469169, joerg.radowski@web.de

Wir heißen euch herzlich willkommen!

 

KFV-Altherren treffen auf Post Südstadt Karlsruhe

Samstag 25. Juni 2016 / 18.00 Uhr bei der PSK


Im Rahmen eines Abschiedspiels für einen PSK-Spieler treffen die KFV-Altherren auf die AH-Mannschaft von PSK. Anstoss ist voraussichtlich um 18.00 Uhr bei der PSK.