English French dutch

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lisa Föll im Gespräch

Spielerin der neu gegründeten KFV-Damenabteilung seit Sommer 2017

 

In diesem Jahr wurde die Damenabteilung des KFV aus der Taufe gehoben. Dafür wurde mit Wilfried Trenkel ein renommierter Coach geholt. Was sind deine Ziele mit Blick auf die neue Saison – was hast du dir persönlich vorgenommen?
Erstmal war mir in die Mannschaft zu finden super wichtig. Ich hatte 3 Jahre lang nicht mehr Fußball gespielt, als ich zum KFV kam. Jetzt möchte ich persönlich der Mannschaft einfach weiterhelfen können. Im Team glaube ich sind wir schnell zusammen gewachsen und ich denke dass wir durchaus um die Meisterschaft mitspielen können.


Wer ist dein Meisterschaftsfavorit in der Landesliga Baden?
Die Ergebnisse sind manchmal wirklich interessant. Aber ich denke, dass neben uns vor allem Ispringen und Büchig / Neibsheim mit um die Meisterschaft spielen werden.


Auf welcher Position spielst du?
Mittlerweile wieder im Tor.


Wie bist du zum Fußball gekommen, wie lauten deine sportlichen Stationen bis heute und was würdest du als deinen größten sportlichen Erfolg bezeichnen?
Zum Fußball gekommen bin ich mit ca. 12 Jahren. Ich war schon von Kindesbeinen an durch meinen Papa großer Fußballfan. Als Schwabe natürlich vom VfB ;-) Und irgendwann wollte ich den Ball einfach selbst am Fuß haben. Angefangen hab ich bei der SK Fichtenberg im Württembergischen Fußballverband. Nach meinem Umzug hab ich lange beim FV Knittlingen gespielt, bis ich dann wegen meiner Ausbildung aufgehört habe. Seit August spiele ich nun beim KFV.


Was ist dir beim Fußball am wichtigsten - warum gehst du hin?
Am Wichtigsten ist mir das Team. Auch mal neben dem Platz gemeinsam Zeit zu verbringen. Und dass jede von uns auf dem Platz alles für die andere geben will.
Außerdem ist der Fußball für mich die beste Auszeit von meinem stressigen Job. Wenn ich mit den Mädels zusammen bin, kann ich wirklich abschalten.

 

Abbildung: Lisa bei der Verleihung des Julius Hirsch-Preises.


Hast Du vor den Spielen ein bestimmtes Ritual?
Ich ziehe immer erst den linken und dann den rechten Stutzen an. Und ich brauche oftmals noch 1-2 Minuten für mich um mich nochmal voll zu fokussieren, das kann man als Torwart beim Aufwärmen aber ganz gut hinbekommen.


Hast Du einen Spitznamen und wenn ja, woher kommt er?
Beim KFV habe ich keinen Spitznamen, ich bin auch der Überzeugung meine Name ist kurz genug. Im Geschäft gibt’s viele, Lissi oder Lischen sind da wohl die häufigsten.


Der KFV hat eine lange, lange Tradition mit einer deutschen Meisterschaft, etlichen Nationalspielern und jede Menge Geschichte - was verbindest du persönlich mit dem KFV?
Meine Rückkehr auf den Fußballplatz. Das habe ich mir 3 Jahre lang während meiner Ausbildung einfach so oft gewünscht.


Wie verfolgst du den Frauenfußball und wie wird er sich in Zukunft weiterentwickeln?
Früher habe ich viel mehr Spiele gesehen. Heute fehlt mir einfach die Zeit. Aber ich denke schon, dass es immer mehr zur Normalität werden wird, dass auch Frauen Fußball spielen.


Was machst Du abseits des Fußballplatzes, was kann dich begeistern?
Meine größte Leidenschaft ist der Sport. Egal ob Fußball, Rennrad fahren oder einfach nur ins Fitnessstudio gehen. Sonst versuche ich meine wenige Freizeit mit meiner Familie, vor allem mit meinen beiden Nichten zu verbringen.


Welchen Klub drückst du, neben dem KFV, die Daumen und welche(n) Spieler(in) würdest du gerne einmal kennenlernen?
Ganz klar, dem VfB Stuttgart. Ich bin im tief Schwäbischen geboren und doch immernoch sehr heimatverbunden. Ich wohne ja auch immer noch in Württemberg ;-)
Kennenlernen würde ich gerne einmal Christian Gentner.


Wie lautet dein persönliches (Lebens-)Motto?
Nur wer selbst brennt, kann ein Feuer entfachen. Everything happens for a reason.