English French dutch

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nadine Neuhof im Gespräch

Spielerin der neu gegründeten KFV-Damenabteilung seit Sommer 2017

 

In diesem Jahr wurde die Damenabteilung des KFV aus der Taufe gehoben. Dafür wurde mit Wilfried Trenkel ein renommierter Coach geholt. Was sind deine Ziele mit Blick auf die neue Saison – was hast du dir persönlich vorgenommen?
Natürlich hoffen wir, dass wir bis zum Ende den ersten Tabellenplatz verteidigen können und kämpfen dafür auch Spiel für Spiel. Mit unseren Trainern haben wir ein großes Los gezogen, Wilfried Trenkel ist ein sehr guter Trainer mit großer Erfahrung, der versucht uns jedes Training möglichst viel mit zugeben und uns weiter zu entwickeln. Mein persönliches Ziel ist es eine möglichst große Einsatzzeit zu erreichen, da diese letzte Saison leider etwas knapp ausfiel.        


Wer ist dein Meisterschaftsfavorit in der Landesliga Baden?
Wenn wir so weiter spielen wie bisher und jedes Spiel alles geben haben wir eine gute Chance auf die Meisterschaft, jedoch darf man das Team aus Ispringen nicht unterschätzen.


Auf welcher Position spielst du?
Ich spiele im Sturm.


Wie bist du zum Fußball gekommen, wie lauten deine sportlichen Stationen bis heute und was würdest du als deinen größten sportlichen Erfolg bezeichnen?
2010 gründete mein Heimatverein FV Ötigheim eine Mädchenmannschaft, der ich beigetreten bin. Nach zwei Spielzeiten wechselte ich zu den C-Juniorinnen des KSC und spielte dort bis zuletzt in der U23. Seit dieser Saison spiel ich nun für den Karlsruher FV. Leider habe ich noch keinen Titel im Fußball gewonnen, würde jedoch das Auswahlstraining bei der Bezirksauswahl Baden Baden, sowie bei der südbadischen Auswahl als meinen größten sportlichen Erfolg im Fußball bezeichnen.


Was ist dir beim Fußball am wichtigsten - warum gehst du hin?
Das wichtigste beim Fußball ist für mich der Mannschaftszusammenhalt. Ich denke wir haben einen sehr guten Teamgeist, jeder kämpft für jeden und wir motivieren uns gegenseitig. Dadurch herrscht auch im Training und auch außerhalb des Platzes immer gute Stimmung, weshalb es noch mehr Spaß macht.


Hast Du vor den Spielen ein bestimmtes Ritual?
Ein bestimmtes Ritual habe ich nicht, jedoch trinke ich immer grünen Tee vor den Spielen, da dieser laut Sophia Zimpfer belebend wirken soll.


Hast Du einen Spitznamen und wenn ja, woher kommt er?
Mein Spitzname ist Naddl, den Sophia Zimpfer eingebürgert hat.


Der KFV hat eine lange, lange Tradition mit einer deutschen Meisterschaft, etlichen Nationalspielern und jede Menge Geschichte - was verbindest du persönlich mit dem KFV?
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich vor der Gründung unserer Damenmannschaft den KFV nicht kannte beziehungsweise nicht wusste, dass sich hinter dem Verein eine solche Vergangenheit verbirgt. Mittlerweile habe ich jedoch schon einiges über den Karlsruher FV und dessen Geschichte erfahren, weshalb ich stolz darauf bin für einen solchen Verein zu spielen und hoffe, dass der KFV auch irgendwann mal wieder weiter oben mitspielen wird.


Wie verfolgst du den Frauenfußball und wie wird er sich in Zukunft weiterentwickeln?
Als ich jünger war, habe ich den Frauenfußball regelmäßig verfolgt, das hat aber mit der Zeit nachgelassen. Trotzdem glaube ich an eine positive Zukunft für den Frauenfußball und dass er immer populärer wird. Trotzdem bin ich der Meinung, dass es nie eine Gleichstellung zwischen dem Männer- und Frauenfußball geben wird, was ich schade finde, da Frauen nicht unbedingt die schlechteren Fußballer sind.


Welchen Klub drückst du, neben dem KFV, die Daumen und welche(n) Spieler(in) würdest du gerne einmal kennenlernen?
Neben dem Karlsruher FV drücke ich dem Karlsruher SC die Daumen und hoffe, dass er bald wieder mindestens in der zweiten Liga zu sehen ist und an die erfolgreicheren Tage von früher anknüpfen kann.

Wie lautet dein persönliches (Lebens-)Motto?
Ein persönliches Lebensmotto besitze ich nicht, jedoch versuche ich immer bei allem positiv zu denken, da man so am weitesten kommt