English French dutch

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

David Strebel im Gespräch

Spieler des KFV seit Sommer 2017 und Teil des Funktionsteams um Trainer Dirk Hauri

 

Position: Innenverteidiger
Fuß: Rechts
KFVler seit: 07.2017

 

Unter dem neuen Trainer Dirk Hauri startet die Herrenmannschaft des KFV mit Euphorie in die neue Saison. Wo liegen aus deiner Sicht die Stärken der Mannschaft?
Unsere Stärke sehe ich in unserem Kollektiv. Wir haben eine gute Mannschaft mit Spielern, die auch schon höherklassig gespielt haben. Viele sind variabel einsetzbar.
Da wir dieses Jahr eine Mannschaft geformt haben, in der ALLE auf Prämien verzichten und alle angetan waren nur für das Team und die Gemeinschaft zu spielen, ist das auch eine unserer Stärken.
Mit 26 neuen Spielern und 6 Spielern des alten Kaders ist uns allen klar, dass von Anfang an nicht alles rund laufen kann.
Sobald wir uns aber richtig gefunden haben und alle mit an Bord sind, gehe ich fest davon aus, dass wir uns in der oberen Tabellenhälfte fest spielen.

 

Wie schätzt du unsere Staffel in der Kreisklasse ein, welche Mannschaften werden am schwersten zu knacken sein?
Hierzu kann ich nur wenig sagen. Gegen die meisten Mannschaften habe ich persönlich noch nie gespielt, aber wir werden sehen, wer sich oben absetzen kann.
Meiner Meinung nach brauchen wir mit unserem Kader vor keiner Mannschaft Angst haben. Wenn wir den Willen und die Bereitschaft zeigen alles zu geben, dann noch als Team zusammen stehen und Spaß am Spiel haben, werden wir schwer zu knacken sein.


Wie bist du zum Fußball gekommen, wie lauten deine Stationen bis heute und was würdest du als deinen größten sportlichen Erfolg bezeichnen?
Da mein Vater schon immer Fußballer / Trainer war hat er mich in der Jugend bei der SG Siemens angemeldet. In der C-Jugend sind wir nach Kirchfeld umgezogen und deshalb habe ich ab diesem Zeitpunkt auch für die Fortuna gespielt. Nach mehreren Vereinswechseln, welche dem geschuldet waren, dass Kirchfeld nicht immer eine Jugend stellen konnte, habe ich bei der Fortuna auch meine ersten Erfahrungen in der Senioren Mannschaft gemacht.

 

Meine Stationen in den Senioren;
FV Fortuna Kirchfeld (bis 2010)
FV Linkenheim (Januar 2011 – Juni 2012)
FC Germania Neureut (Juli 2012 – Dezember 2012)
Karlsruher FC West (Januar 2013 – Juni 2014)
SG Stupferich (Juli 2014 – Dezember 2014)
FC Rastatt 04 (Januar 2015 – Juni 2016)
FV Wössingen (Juli 2016 – Juni 2017)
Karlsruher FV (seit Juli 2017)


Mein größter sportlicher Erfolg war der Aufstieg mit dem FC West von der A-Klasse in die Kreisliga. Wir hatten damals eine gute Mannschaft zusammen. Meiner Meinung nach sind wir aber aufgestiegen, weil wir ein starkes Teamgebilde waren. Jeder hat für jeden gekämpft. Dort haben sich auch viele Freundschaften gebildet.
Genau hier müssen wir mit unserem Kader auch hinkommen.


Der KFV hat eine lange, lange Tradition mit einer deutschen Meisterschaft, etlichen Nationalspielern und jede Menge Geschichte, aber was verbindest du persönlich mit dem KFV?
Ich kann mich noch an die Geschichten (Aufstieg, Spiel gegen den VFB Stuttgart, Reise und Turnier in der USA mit der A-Jugend, uvm.) meines Vaters Detlef Strebel erinnern, der von 1978 bis 1987 beim KFV gespielt hat. Damals war der KFV auch fußballerisch eine Top Adresse im Kreis.
Ich hoffe, dass wir irgendwann wieder langsam an erfolgreiche Tage anknüpfen können.

 

Was machst Du abseits des Fußballplatzes, was kann dich begeistern?
Abseits des Fußballplatzes bin ich Autoverkäufer bei Audi in Baden-Baden / Rastatt und hier hauptsächlich für Gebrauchtwagen zuständig.
Begeistern können mich meine Tochter, meine Freundin und meine Familie.
Und Siege des FC Bayern natürlich ;)

 

Welchem Klub drückst du, neben dem KFV, die Daumen und welche(n) Spieler(in) würdest du gerne einmal kennenlernen?
Das ist ganz klar, der mit Abstand beste Fußballverein in Deutschland, der FC Bayern München.
Ich würde mal gerne Sergio Ramos und Jerome Boateng kennenlernen. Mich würde interessieren, ob sie abseits des Platzes genauso viel Stärke und Souveränität ausstrahlen, wie wenn sie das Trikot tragen.

 

Wie lautet dein persönliches (Lebens-)Motto?
Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort. Und es ist ihr egal wie stark du bist. Sie wird dich in die Knie zwingen und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich, und auch sonst keiner, kann so hart zuschlagen wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weiter macht. Wie viel man einstecken kann und trotzdem weiter macht. Nur so gewinnt man!
– Rocky Balboa

 

Wovon bist du überzeugt?
Man muss immer wieder aufstehen und weiter machen. Sonst kommt man nicht weiter.
Egal ob beim Fußball, bei der Arbeit oder im Privatleben.
Es bringt nichts den Kopf in den Sand zu stecken.