English French dutch

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sophia Zimpfer im Gespräch

Abteilungsvorsitzende der Fußballabteilung (Damen) des KFV seit 2017

 

Ausbildung: Bachelor of Arts Sportwissenschaft (Schwerpunkt: Fitness-, und Gesundheitsmanagement) und Master of Science Sportwissenschaft (Schwerpunkt: Bewegung und Sport im Kindes- und Jugendalter)

Lizenzen: Übungsleiter C Fitness und Gesundheit Trainer C Leichtathletik

Bisherige Vereine: 1999-2009 TV Bühl (Leichtathletin/ 100m & 200m), 2009-2013 FC Germania Schwarzach (Fußball), 2013-2017 Karlsruher SC (Fußball)

In diesem Jahr wurde die Damenabteilung des KFV aus der Taufe gehoben, die du mit Meike Weichselmann leitest. Dafür wurde mit Wilfried Trenkel ein renommierter Coach geholt. Was sind deine Ziele mit Blick auf die neue Saison - wo soll es hingehen?
Unser Hauptziel ist natürlich an unserem ersten Saisonspiel mit einem fitten Team ohne Verletzungen auf dem Platz zu stehen. Natürlich haben wir die Ambition oben mit dabei zu sein und träumen natürlich insgeheim auch von der Meisterschaft. Wir sind spielerisch gut, top motiviert und haben in der kurzen Zeit auch schon als Team zusammengefunden.


Wer ist dein Meisterschaftsfavorit in der Landesliga Baden?
Ich kenne leider bisher noch keine der Mannschaften in unserer Liga. Man munkelt aber, dass Kirchfeld und Hagsfeld eine gute Rolle um den Aufstieg spielen könnten.

Abbildung: Die neuformierte Damenmannschaft


Auf welcher Position spielst du?
Ich bin Stürmerin.


Wie bist du zum Fußball gekommen, wie lauten deine sportlichen Stationen bis heute und was würdest du als deinen größten sportlichen Erfolg bezeichnen?
Ich bin als Quereinsteigerin mit 18 Jahren zum Fußball gekommen und spielte 3 Jahre in meiner Heimat beim FC Germania Schwarzach. Davor war ich zehn Jahre Leichtathletin beim TV Bühl (100m und 200m). Als ich dann wegen meines Studiums nach Karlsruhe zog, wechselte ich zum Karlsruher SC, wo ich bis 2017 spielte.
Bisher hatte ich im Fußball leider noch keine nennenswerten Erfolge zu feiern. Im Leichtathletik hielt ich ca. 5 Jahre den Baden-Württembergischen Rekord mit meiner Staffel.


Was ist dir beim Fußball am wichtigsten - warum gehst du hin?
Mir macht Fußball einfach Spaß. Man kann sich total verausgaben und das beste daran ist natürlich, dass es ein Teamsport ist und man somit sein Hobby mit seinen Freundinnen ausüben kann.


Der KFV hat eine lange, lange Tradition mit einer deutschen Meisterschaft, etlichen Nationalspielern und jede Menge Geschichte - was verbindest du persönlich mit dem KFV?
Um ehrlich zu sein hatte ich bis vor einem halben Jahr noch nichts vom KFV gehört. Nun verbinde ich damit eine tolle Fußballtruppe in der Teamgeist, Zusammenhalt und der Sport ganz oben stehen und natürlich eine immens engagierte Vorstandschaft und Ehrenamtstruppe, die sehr viel für uns tun, um den Frauenfußball im KFV zu ermöglichen.

 

Wie verfolgst du den Frauenfußball und wie wird er sich in Zukunft weiterentwickeln?
Ich muss gestehen, dass ich nur internationale Wettbewerbe verfolge. Ich wünsche mir natürlich, dass sich der Frauenfußball weiterhin etabliert, aber da sind wir ja auf einem guten Weg.


Was machst Du abseits des Fußballplatzes, was kann dich begeistern?
Sport ist meine große Leidenschaft - ich habe das Glück mein Hobby zum Beruf gemacht zu haben. Nach meinem Studium der Sportwissenschaft hier am KIT habe ich bei der Stadt Stuttgart im Amt für Sport und Bewegung eine tolle Stelle gefunden. Wir entwickeln Programme und Konzepte für eine bewegungsfreundliche Umwelt und motivieren Bürger zu einem aktiven Lebensstil. Außerdem bin ich Dozentin an der freien dualen Fachschule für Pädagogik und unterrichte dort das Fach Bewegung und Motorik.
Wenn sich mein Leben nicht um den Sport dreht liebe ich Trash TV Abende, gutes Essen und das natürlich am liebsten mit meinen Freunden.

Abbildung: Die neuformierte Damenmannschaft


Welchen Klub drückst du, neben dem KFV, die Daumen und welche(n) Spieler(in) würdest du gerne einmal kennenlernen?
Ich bin sehr flexibel was das Fanwesen betrifft und setze natürlich auf regionale Vereine bzw. zu denen ich eine persönliche Bindung habe. Somit drücke ich dem VFB die Daumen in der ersten Liga und dem KSC wünsche ich natürlich nur das Beste. Treffen würde ich gerne David Beckham.


Wie lautet dein persönliches (Lebens-)Motto?
Das Leben besteht in der Bewegung - Aristoteles


Wovon bist du überzeugt?
Wenn du mit Herz und Kopf bei einer Sache bist kannst du alles schaffen.