English French dutch

 

 

News

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles zum Karlsruher Fußballverein!

 

präsentiert von ...

 

Vorschau, Sonntag 20.10.


Karlsruher SC U23 - KFV Damen, 11.00 Uhr

KFV II - VfR Ittersbach II, 12.30 Uhr

KFV - VfR Ittersbach, 15.00 Uhr

 

Veranstaltungstipp: Karlsruher Schlosskonzerte mit KFV-Geschichte


Mittwoch, 23. Oktober, 20 Uhr 15 / Im Gartensaal des Karlsruher Schlosses

 

Die Kunst des Kickens in der Karlsruher Kaiserzeit

Die Künstlergruppe Rih macht Rasensport

Über die Frühgeschichte des Karlsruher Sport-Clubs
Koproduktion mit Ondine Dietz „Die Neue Fledermaus“
Thomas A. Staisch, Sporthistoriker; Malika Reyad, Mezzosopran; Frieder Egri, Klavier; Sönke Frank, Regie


Fußballer als Maler, Sänger, Schauspieler oder gar Komponisten?
Ja, das gab es einmal, auch und gerade in Karlsruhe, als der heute 125 Jahre alte KSC in den Kinderschuhen steckte, zwischen 1900 und dem ersten Weltkrieg.
Der Phönix-Spieler Egon Itta stürmte nicht nur als Linksaußen auf dem Platz, er wurde auch als Mitglied der Künstlergruppe „Rih“, bekannt, deren expressionistische Gemälde für „Entsetzen und Entrüstung“ sorgten. Und der Kicker Otto Jüngling schrieb um 1900 die Vereinshymne des Erzrivalen KFV: „Fussballspiel, du schönster Sport von allen“. Im Kaiserreich erklang vor dem Spiel Mozart, danach Tänze, Lieder, Chöre und Orchesterwerke, denn der aus England stammende und als Fußlümmelei“ verspottete Rasensport sollte in Deutschland als Kunstwerk gelten. Die musikalischen Kunstwerke dieses sportlichen Abends stammen u.a. von Straus, Weill, Hollaender und Eisler. Der Journalist und Sporthistoriker Thomas Alexander Staisch hat diese Geschichte(n) fundiert recherchiert und erzählt davon.

9 Punkte aus drei Spielen!
Herrenmannschaften und Damen gewinnen


SV N.K. Croatia Karlsruhe - KFV 2:4 (0:3)

Spielbericht (hier klicken)

 

Spg Burbach/​Pfaffenrot II - KFV II 1:4

KFV Damen - SC Klinge Seckach 1981 e.V. 2:0 (1:0)

Spielbericht (hier klicken)

 

Mehrere Elf-der-Woche-Platzierungen bei den Damen


Unsere Damen gewannen mit 7:0 in Büchenau ihr erstes Saisonspiel und stellen gleich vier Spielerinnen in der FuPa-Elf der Woche (Verbandsliga)

 

CONNECT im siebten Jahr Partner des KFV


Wahnsinn! Seit sieben Jahren unterstützt uns CONNECT Personal-Service GmbH aktiv als Sponsor!



CONNECT Personal-Service GmbH ist auch dieses Jahr Trikotsponsor der Damenmannschaft. Die Trikotübergabe erfolgte vor dem letzten Heimspiel durch Benjamin Weiler an unsere Spielführerin Lorena Reinholz.

"Einen Traditionsverein, wie den KFV, unterstützen wir jederzeit gerne. Vor allem die positive Entwicklung der letzten Jahre und das Herzblut der Ehrenamtlichen bereiten uns viel Freude. Diese Entwicklung möchten wir gerne weiterhin unterstützen." so Benjamin Weiler.

Unternehmensprofil:
CONNECT startete 1990 als Personaldienstleister im Bereich der Zeitarbeit. Bereits bei der Gründung lag der Unternehmensschwerpunkt im kaufmännischen und akademischen Bereich. Im Laufe der Jahre baute CONNECT sich ein Netzwerk aus Kandidaten mit fachspezifischer Kompetenz und auch vielseitiger Spezialisierung auf. Parallel zur Zeitarbeit unterstützt CONNECT seit 1994 Kundenunternehmen über Personalvermittlung bei der Rekrutierung von neuen Mitarbeitern

 

Niederlage gegen Waghäusel / Remis in Langensteinbach


Kreisklasse B, Staffel 2: SV Langensteinbach 2 – Karlsruher FV, 1:1 (1:0), Karlsbad

Bfv-Frauen-Verbandsliga: Karlsruher FV – SSV Waghäusel, 2:4 (2:2), Karlsruhe

 

1 Punkt aus drei Spielen


Kreisklasse B, Staffel 2: Karlsruher FV – FC Español Karlsruhe 2, 2:2 (1:2), Karlsruhe

Kreisklasse C, Staffel 2: Karlsruher FV 2 – Post Südstadt 2, 0:3 (0:1), Karlsruhe

Bfv-Frauen-Verbandsliga: 1.FC Mühlhausen – Karlsruher FV, 2:1 (0:1), Mühlhausen

 

KFV-Torschützenkönig Kwolek feiert 40 Jahre "Tor des Monats"


Kwolek hatte 1979 nach Flanke von Hans Gawliczek (ebenso ein ehemaliger KFVler) in spektakulärer Manier per Fallrückzieher den 1:1-Ausgleich in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen 1860 München für den 1. FC Pforzheim erzielt (Endergebnis 6:1 für 1860). Beim KFV war er in der Saison 1973/74 mit 40 Treffern Torschützenkönig. Auch heute ist das KFV-Vereinsmitglied noch häufig bei KFV-Heimspielen anzutreffen.

Link (hier klicken)

 

KFV in Galerie der "gefallenen Riesen" des 11 Freunde-Magazins


Platz 8 nehmen wir in der Galerie der gefallenen Riesen des 11 FREUNDE-Magazins ein

Link zur Seite (hier klicken)

 

Damen starten in die neue Saison!


1. SPIELTAG und gleichzeitg Heimspiel für unsere Damen!
5. SPIELTAG für unsere 1B Herren in Palmbach!


Die erste Mannschaft ist erst am kommenden Donnerstag in Palmbach im Einsatz!

Abeits-ka berichtet über den Start der Frauen-Verbandsliga (hier klicken)

 

KFV in der Bürgerzeitschrift für Karlsruhe


Die Bürgerzeitschrift für Karlsruhe berichtet über unsere erfolgreiche Tour nach Leipzig mit Siegen über Lok Leipzig II und DFC Prag.

 

 

Fan- und Mitgliederbefragung beendet - vielen Dank für die rege Teilnahme!


Wir danken allen Fans und Mitgliedern für die konstruktiven Anregungen zu unserer Vereinsarbeit!

Wie versprochen möchten wir anbei die Ergebnisse der Mitgliederbefragung mit Ihnen teilen (Ausnahme sind Freitext-Kommentare, die aus Datenschutzgründen nicht geteilt werden dürfen).

hier zur Auswertung der Befragung (klicken)

 

 

Niederlage gegen Völkersbach - Herren verlieren erstes Ligaspiel


KFV - SV Völkersbach 0:2

KFV II - SV Völkersbach II 2:2

 

 

Neue Aufwärmshirts von Nadel-Rocker INK aus Neureut!


Nadel-Rocker INK - Tattoo Studio aus Karlsruhe-Neureut spendete unserer Herrenelf neue Aufwärmshirts.

 

Nadel-Rocker INK - Tattoo Studio Vogtstr. 1A, 76149 Karlsruhe - Neureut tel: 0721 - 91 56 98 60 mail: info@nadel-rocker.de

Link: http://nadel-rocker.de/

 

KFV-Grüße aus Budapest


Ein besonderes Erkennungszeichen wählte der Reiseleiter einer nordbadischen Touristengruppe in Budapest. 🇭🇺 Statt einem Schirm folgten die Besucher der Donaumetropole einem KFV-Wimpel der – aufgesteckt auf einem Stab – weit sichtbar für Einheimische als auch Gäste, eine gute Außenwerbung für unseren Verein abgab. Wir danken für die Einsendung des Fotos!

 

Auswärts bei SpG Herrenalb/​Neusatz-Rotensol


Am Wochenende spielten die Herren gegen die SpG Herrenalb/​Neusatz-Rotensol:

 

SpG Herrenalb/​Neusatz-Rotensol II - KFV II 1:2

SpG Herrenalb/​Neusatz-Rotensol - KFV 3:3

Link zu fussball.de für weitere Informationen zu den Spielen.

 

KFV trauert um Uwe Mohr


Mit großer Betroffenheit mussten wir erfahren, dass unser langjähriger Freund und ehemaliger Spieler Uwe Mohr am Freitag verstorben ist. Uwe Mohr war ab Mitte der 1980er Jahre Stammspieler des KFV und in jüngerer Vergangenheit auch in unserer Traditionsmannschaft aktiv. Der KFV wird am Wochenende in Trauerflor spielen. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen.

 

KFV-Mitglieder- und Fanbefragung 2019


Sehr geehrte Mitglieder, liebe Fans,

der KFV lebt von seinen Mitgliedern, Fans und Anhängern.
Nur selten können wir aber alle Stimmungen, Anliegen, Einfälle und Ideen vollumfänglich wahrnehmen und in unsere operative Vereinsarbeit miteinfließen lassen. 
Um das zu ändern, haben wir heute - als ersten Schritt - eine Online-Umfrage gestartet.

Unter diesem Link können Sie daran teilnehmen:
Zum Fragebogen (oder Link in den Browser kopieren: https://www.umfrageonline.com/s/e8d49f7)
(Sie werden auf die Seite von umfrageonline.com weitergeleitet)

Bitte nehmen Sie sich die ca. 3-5 Minuten dafür. Die Umfrage erfolgt über einen unabhängigen Drittanbieter (umfrageonline.de), Sie bleiben anonym.
Wir freuen uns auf Ihr konstruktives und direktes Feedback sowie Ihre Ideen!

Vielen Dank für Ihre Teilnahme,
Ihr KFV-Vorstand

 

9:1-Sieg zum Saisonbeginn gegen GSK Karlsruhe II


Bericht auf dem Fußballblog "der ballreiter" (hier klicken)

 

Weitere Testspielergebnisse:

KFV Damen - 1. SV Mörsch 5:1

SpG Berghausen/Wöschbach II - KFV II 1:3

 

Jugendpreis Gottfried Fuchs ausgeschrieben


Er war einer der Größten des Karlsruher Fußballvereins. Jetzt ist der nach ihm benannte Gottfried-Fuchs-Jugendpreis zum zweiten Mal ausgeschrieben worden.

Mit dem Jugendpreis Gottfried Fuchs zeichnen der Südbadischer Fußballverband, Badischer Fußballverband e.V. und Württembergischer Fußballverband (wfv) Organisationen und Menschen mit besonderem Engagement für Menschlichkeit und Toleranz sowie gegen Rassismus und Antisemitismus aus. Die Maßnahmen (Projekte, Aktionen, Veranstaltungen, Initiativen) können einmalig oder auf Dauer angelegt sein und dürfen nicht länger als Juli 2017 zurückliegen.

Ausschreibung: https://sbfv.de/sites/default/files/dateien/Jugendpreis%20Gottfried%20Fuchs_Ausschreibung%202019_0.pdf

 

Jahreshauptversammlung 2019


Standort bis 2021 sicher, Mitgliedergewinnung höchste Priorität, Mannschaften gut aufgestellt

Am Abend kurz nach sechs Uhr begann die diesjährige Jahreshauptversammlung des KFV. Michael Obert begrüßte die Anwesenden in der Rüppurrer Schnitzelburg am derzeitigen Spielort des Vereins. Neben Spielerinnen und Spielern der Abteilungen begrüßte Obert auch die Trainer Dirk Hauri, Detlef Strebel und Wilfried Trenkel. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit, wurde von Seiten der anwesenden Mitglieder darauf verzichtet, das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung zu verlesen, sodass Obert unmittelbar zum Jahresbericht des 1. Vorsitzenden kam.

In seinem Bericht zeichnete Obert die aktuelle Situation zur Platzanlage in Rüppurr und den Verbleib des KFV darauf. Nach den jüngsten Besprechungen mit der Stadt Karlsruhe, kann der KFV bis 30.06.2021 sicher in Rüppurr bleiben. Er wies daraufhin, dass der KFV bestenfalls nicht die volle Zeitspanne beanspruchen muss und bereits davor eine Alternative findet. Die vergangenen Wochen waren strapazierend für den Verein und nach Räumungsaufforderung und anhaltender Unsicherheit über den Aufenthalt des Vereins war die ein oder andere „schlaflose Nacht“ für die KFV-Verantwortlichen dabei. Auf Messers Schneide Stand der Verbleib des KFV in Rüppurr und damit vermutlich die Existenz des Vereins, denn eine kurzfristige Alternative wäre nicht bereit gestanden. Die Stadt zögerte aufgrund von Haftungsfragen, uns die problematische Immobilie an der Battstraße zu überlassen – was nun aber in den vergangen Tagen beigelegt worden ist.
Emotionale Zwischenrufe bekundeten das Unverständnis vieler Mitglieder mit einigen, wenigen Verantwortlichen auf Seiten der Stadt und beriefen sich dabei u.a. auf die 700.000 EUR Gewinn, welche die Stadt 2004 bei Abriss und Verwertung des alten Vereinsgeländes machte. Auch ein vom Vorstand des MTB-Club Karlsruhe e.V. lancierter Zeitungsartikel in den BNN, nachdem der KFV diesen das Gelände streitig machen würde, sorgte für viele Nachfragen und Aussprachebedarf. Der MTB nutzte einen Nebenplatz des Geländes ohne Absprachen und ohne Pachtzahlungen, berief sich dabei, dass dieser dies in Vergangenheit ebenso schon so machte (dem widersprach die DJK Rüppurr bereits im Vorfeld) und nahm auch keine Angebote des KFV zur Nutzung des Platzes an, die sogar eine geringere Pachtzahlung vorsahen, als dies der MTB in der Vergangenheit zu entrichten hatte.
Wie üblich in KFV-Versammlungen nahm die Lautstärke der Mitglieder zu, wenn es um den Standort des Vereins geht. Was vom Tage bleibt ist jedoch der Blick nach vorne: Der Verein ist sicher in Rüppurr bis 2021 und engagiert sich nach allen Kräften um eine neue Lösung in der Nordweststadt.  

Der 2. Vorsitzender Steffen Herberger, der in Personalunion auch das Amt des Kassiers bekleidet, gab einen Überblick über die Finanzen des Vereins. Der Anteil der Mitgliederbeiträge an der Finanzierung sei immer noch viel zu gering, befand er. Generell hat der Verein zwar keinerlei Schulden, aber auch keine Rücklagen und finanziert sich immer noch zu einseitig von fluktuierenden und damit unsicheren Spendengeldern. Positiv entwickelte sich das Sponsoring. Etwas mehr als 20.000 EUR investierte der Verein zudem in die Anlage in Rüppurr, wobei der größere Teil der Investitionen in bewegliche Gerätschaften getätigt wurde, die  bei einem Umzug mitgenommen werden können. Nichtsdestotrotz mussten aber bspw. die Duschen saniert werden, um den Sportlerinnen und Sportlern halbwegs annehmbare Dusch- und Umkleidemöglichkeiten zu geben. Die Pachtzahlungen auf dem Vereinsgelände – die teils noch ausstehen – können nur im geringen Maße die Kosten decken. Die Betriebskosten für Strom und Wasser sind unverhältnismäßig hoch, was der alten Immobilie zuzuschreiben ist.

Im nächsten Tagesordnungspunkt nahm Revisor Dieter Farrenkopf Stellung zur Kassenführung und empfahl die Entlastung. Die Kassenprüfung – die zusammen mit dem zweiten Revisor Harry Gärtner im Vorfeld der Versammlung stattfand – befand,  dass bei Merchandising-Artikeln stärker deren Profit geprüft werden sowie an Heimspielen keine Ein-/Ausgaben saldiert werden sollten. Außerdem empfahlen Farrenkopf und Gärtner in einer Art Seminar mit Vorstand und Mitgliedern nach neuen Möglichkeiten der Finanzierung zu suchen, um die Einnahmensituation zu stabilisieren. Die Gewinnung von Mitgliedern sei oberste Priorität, so Farrenkopf.

Nach Entlastung des Vorstands und der Revisoren, folgten die Berichte aus den Abteilungen. Wilfried Trenkel berichtete davon, wie die Damenmannschaft in der Verbandsliga Fuß fasste und trotz holprigen Starts sich dann gut in der Liga einfand. Eine „sehr gute Entwicklung“ bescheinigte er seinen Spielerinnen und einen starken Zusammenhalt. In Spielen wie gegen den KIT SC konnte die Damenmannschaft zeigen, dass sie mehr als nur wettbewerbsfähig in der Liga ist. David Strebel sprach über die Neuzugänge bei den Herren. Göksel Durmus, der bereits in der Oberliga Erfahrung sammelte und dessen Vater Ende der 1980er Jahre beim Verein spielte, verstärkt den Verein ebenso, wie Daniel Jäger, der – in der falschen Annahme der KFV würde noch an der Hertzstraße spielen – den Verein aufgrund der Nähe zu seinem Wohnort gewählt hat. Die gute Stimmung in der Mannschaft konnte ihn letztlich aber davon überzeugen, trotz weiterer Anfahrt nach Rüppurr beim KFV zu bleiben. Die Trainingsbeteiligung sei soweit gut.

Der Bericht der AH wird aufgrund von Urlaub nachgeholt.

Leider bleibt die Schiedsrichter-Abteilung nach dem Wegzug von Meike Weichselmann nach Mannheim weiterhin noch unbesetzt. Der Vorstand warb für die Ausbildung als Schiedsrichter beim Verband, deren Kosten der Verein übernimmt.

Anträge gingen keine ein. Da auch im Punkt „Verschiedenes“ keine Themen zu besprechen waren, wurde der offizielle Teil der Versammlung beendet.


 

 

Nachtrag: Bericht der AH von Andreas Matena:

Im Januar nahm die Traditionsmannschaft beim überregional bekannten Morgen Masters Turnier in Mannheim Teil und schied nach 2 Siegen, einem Unendschieden und 2 Niederlagen leider in der Vorrunde aus.
Das Turnier war wirklich top besetzt ( u.a. Waldhof Mannheim) und sehr gut organisiert. Aufgrund des positiven Feedbacks aus der Mannschaft werden wir auch in 2020 an diesem Turnier teilnehmen. Das im Juli geplante Rückspiel gegen Young Boys Bern fiel leider aus, da die Schweizer nicht genügend Spieler organisieren konnten. Aber wir wollen in 2020 noch einmal versuchen die Berner Fußballer zu uns nach Karlsruhe einzuladen. Ein weiters Spiel, auf dass sich alle gefreut haben, gegen den FV Daxlanden, wurde leider auch kurzfristig vom FVD abgesagt, da die alte Platzanlage des FVD nicht mehr bespielt werden konnte. Dieses Spiel soll aber auch in 2020 auf der neuen Anlage beim SG Daxlanden nachgeholt werden.

Es lag also nicht an uns, dass wir 2 x nicht spielen konnten, wobei die beiden Spiele gegen Bern und Daxlanden natürlich auch die Höhepunkte in 2019 werden sollten.

Im Juni nahmen wir beim Sportfest des ASV Hagsfeld teil und konnten zwei Siege u.a. gegen die AH der SpVgg. Durlach-Aue feiern. Leider spielten wir einmal unendschieden und verloren auch zweimal knapp, sodass wir nicht ins Halbfinale kamen.

Aufgrund der vorher abgesagten Spiele gegen Bern und Daxlanden war es mir sehr wichtig, dass wir das Spiel beim Sportfest SC Wettersbach wahrnehmen, obwohl viele Spieler der Traditionsmannschaft im Urlaub oder verletzt waren. Wir mussten zum ersten Mal die Mannschaft mit Spielern der 2. Mannschaft des KFV auffüllen und waren trotzdem gerade einmal 12 Spieler. Das Ergebnis sehe ich als zweitrangig, denn unser Gegner, die Ärzte-Auswahl von Karlsruhe spielte mit zahlreichen Aktiven Spielern, die noch voll im Saft stehen und hatten gerade einmal zwei richtige Ärzte an Bord.

Ausblick 2020
Geplante Teilnahme am Morgen Masters in Mannheim im Januar.

Im Frühjahr/Sommer soll das ausgefallene Spiel gegen den FV Daxlanden und im Juni/Juli das Rückspiel gegen Young Boys Bern stattfinden.

Desweiteren ist ein Spiel und Ausflug zum DFC Prag avisiert, mit denen ich im Vorfeld des AH-Turniers in Leipzig bereits Kontakt aufgenommen habe.


Knappes Pokalaus gegen Linkenheim


Knapp mussten sich unsere Jungs in der 3. Pokalrunde gegen Linkenheim geschlagen geben.

Spielbericht und Bilder im Blogbeitrag von "der ballreiter": hier klicken

1. Runde
17.7. | TSV Palmbach II – KFV 1:4
17.7. | FC Fackel Karlsruhe II – KFV II 4:1
 
2. Runde
28.7. | KFV - FV Wössingen 5:2 n.V.
 
3. Runde
04.8. | KFV – FV Linkenheim 0:1

 

KFV in meinka.de vertreten


Der KFV ist auch im neuen Portal "meinka.de" vertreten (hier klicken)

 

KFV und die Geschichte des Arbeiterfussballs


Eine neue Webseite informiert über die Geschichte des Arbeiterfußballs und zeigt eine historische Aufnahme des KFV-Stadions (hier klicken).

 

Situation zu unserer Platzanlage in Rüppurr


Liebe Vereinsmitglieder,
 
in den vergangenen Wochen wurde in der Lokalpresse mehrfach zu unserer Platzanlage in Rüppurr berichtet. Strapazierende Wochen liegen hinter unserem Verein und wir möchten Sie über das Ergebnis informieren:
Wir werden bis zum 30.06.2021 auf dem ehemaligen Gelände der DJK Rüppurr bleiben können. 
 
Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, die in der Presse kolportierten Aussagen inhaltlich und zeitlich einzuordnen, geben wir Ihnen im Folgenden einige weitere Informationen und Hintergründe zu unserem Verbleib am Standort Rüppurr:
 
Im Frühling 2018 schlossen wir mit unserem Vermieter, der DJK Rüppurr – die als Fusionsverein der SG Rüppurr den Standort wechselte – einen Überlassungsvertrag vom 1. Juli 2018 bis 30. Juni 2019, wonach wir alle Rechte und Pflichte der DJK für das Gelände in Rüppurr übernahmen. Offizieller Mieter und Erbpächter des Geländes bei der Stadt Karlsruhe blieb die DJK/SG Rüppurr. Die Vereinbarung wurde mit Wissen der Stadt getroffen unter der Prämisse, dass bis zum 30. Juni 2019 eine weitere Vereinbarung geschlossen werden muss, um den Zeitraum nach dem 30. Juni 2019 zu klären.

In diesem Sommer gestalteten sich aber die Gespräche einer weiteren Nutzung des Geländes sehr schwierig. Die Stadt zögerte aufgrund von Haftungsfragen, uns die problematische Immobilie an der Battstraße zu überlassen. Ohne Gelände ist aber kein Spielbetrieb möglich und wir sahen – wie so oft in den vergangenen Jahren – die Gefahr, den Spielbetrieb aufgrund einer fehlenden Platzanlage einstellen zu müssen. Einen kurzfristigen, alternativen Standort hätte es nicht gegeben. Bei einer Untersagung der Platznutzung hätte dies das Aus für den Verein bedeutet.

Tatsächlich befindet sich die von uns übernommene Anlage in einem maroden Zustand: Das Dach der Gaststätte hängt durch, Flutlichter gehen nicht, die Duschen waren kaputt etc. Wir nahmen uns dennoch der Herausforderung an, investierten eine fünfstellige Summe in Reparaturen sowie Gerätschaften für die Bewirtschaftung des Geländes – begleitet von vielen ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen unserer Spielerinnen und Spieler.
Obwohl wir uns dem Gelände annahmen, wurde unsere Daseinsberechtigung auf dem Gelände – trotz bestehender Überlassungsvereinbarung mit der DJK – zunehmend infrage gestellt und untergraben. Die Situation spitzte sich für uns zu und zwischenzeitlich erhielten wir gar eine Räumungsaufforderung für das Gelände.
 
Der MTB-Club Karlsruhe e.V. nutzte unseren Nebenplatz ohne Absprachen mit uns, quasi qua Gewohnheitsrecht, da der Verein diesen Platz bereits zu DJK-Zeiten nutzte. Zu jener Zeit allerdings gegen Entgelt an die DJK. Nicht so bei uns, da sich der MTB auf den Standpunkt stützt, dass sich unser Verein in einem vertragslosen Zustand befände. Die unabgesprochene Nutzung des Nebenplatzes hatte negative Folgen für uns, da bspw. eine Hundesportschule, die sich durch uns dort ansiedelte und auf dem besagten Nebenplatz regelmäßig Übungen durchführt, mehrmals ohne Vorwarnung weichen musste. Ein Umstand, der im BNN-Artikel vom 30.07., der mit einem Foto von jugendlichen Radfahrern geradezu suggeriert, dass der KFV böswillig einem anderen Verein den Platz streitig machen würde, unerwähnt bleibt. Nicht davon zu sprechen, dass die dargelegte Recherche veraltet ist und nicht auf die jüngsten Besprechungen fußt.
 
Liebe Mitglieder - nach unserer bereits zehn Jahre andauernden Odyssee über verschiedene Karlsruher Plätze und dem janusköpfigen Auftreten der Stadt, die mit uns einerseits gerne im Sinne der „Wiege des deutschen Fußballs“ wirbt, unsere Altspieler als berühmte Söhne der Stadt feiert, uns aber andererseits fast die Existenzgrundlage nimmt, ist das alles schwer zu verstehen. Wir sind verärgert und unzufrieden mit dieser Situation und den wiederholt enttäuschenden Umfeldbedingungen.
 
Nichtsdestotrotz haben wir aufgrund der neuen, oben erwähnten Vereinbarung zunächst erst einmal wieder Grund zur Gelassenheit. Gerne können wir im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung am 10. August gemeinsam das Thema erörtern.

Abbildung: BNN am 30.06.2019 (für eine größere Abbildung hier klicken)

 

BNN-Artikel "Die Infrastruktur der Vereine bröckelt" (Link- hier klicken)

 

Neue Dauerkarten erhältlich!


Auch in der Saison 2019/20 verkauft der KFV Dauerkarten für die Heimspiele des Vereins (gilt für Herren- und Damenspiele). Die Karte ist für 30,- zu erwerben und sichert den kostenfreien Zutritt zu den Spielen, für die sonst während dem Spiel gewöhnlich ein Entgelt kassiert wird! Vereinsmitglieder zahlen nur 25,-.
Bestellung unter shop@karlsruher-fv1891.de! :-)
Natürlich liegt der Wert unserer Dauerkarten über dem bloßen Ersparnis bei den Heimspielen, denn mit unserer personalisierten Dauerkarte im kultigen KFV-Design identifizieren Sie sich überall als Anhänger unseres Traditionsvereins! (In der neuen Saison warten wir mit einem neuen Design auf! Seid gespannt...)

 

Pokalspiel gegen den FV Linkenheim am Sonntag!


Am Sonntag um 15.30 Uhr treffen wir in Rüppurr auf den FV Linkenheim!

1. Runde
17.7. | TSV Palmbach II – KFV 1:4
17.7. | FC Fackel Karlsruhe II – KFV II 4:1
 
2. Runde
28.7. | KFV - FV Wössingen 5:2 n.V.
 
3. Runde
04.8. | KFV – FV Linkenheim

 

Freundschaftsspiele


Ergebnisse

14.7. | SC Bulach – KFV 2:1
22.7. | SpG Waldbronn – KFV Damen 0:7
24.7. | KFV – TV Spöck 1:1
28.7. | Germania Karlsruhe – KFV II 7:0
04.8. | KFV II – DJK Durlach


KFV wird Fünfter der Neuauflage der ersten deutschen Fußballmeisterschaft


In einen gemischten AH-/Senioren-Turnier wurde heute in Leipzig die erste Deutsche Fußballmeisterschaft nachgespielt!

Abbildung: Diesmal konnte das Telegramm das Spiel nicht verhindern...

Sonntags fand dann in einem gemischten AH-/Senioren-Turnier nach 116 Jahren die Neuaustragung der ersten Deutschen Fußballmeisterschaft von 1903 statt. Der Karlsruher Fußballverein war damals, im Jahre 1903, mit von der Partie und war es auch heute! Neben den Leipziger Gastgebern waren alle Teilnehmervereine der ersten Deutschen Fußballmeisterschaftsendrunde am Start. Im altehrwürdigen Leipziger Bruno-Plache-Stadion spielten wir u.a. gegen den VfB Leipzig / 1. FC Lokomotive Leipzig, DFC Prag, Altonaer Fussball-Club und Berliner SV 1892.
In der Gruppe sah der KFV kein Land und musste die Segel schnell streichen. Im ersten Spiel gegen den späteren Sieger Leipzig, das mit einigen ehemaligen Profis aufgestellt war, konnte KFV-Kapitän David Strebel den Ehrentreffer erzielen. Im zweiten Spiel gegen Magdeburg konnte Herrmann den zwischenzeitlichen Rückstand egalisieren. Allerdings konnte man am Ende nicht mehr dagegenhalten und verlor verdient 1:3.
Dennoch geschah an diesem Tag Historisches, denn der KFV traf im Rahmen des Turniers auf den DFC Prag. Jenes Match, das vor über einem Jahrhundert als Halbfinale der Meisterschaftsendrunde 1903 aufgrund der Telegramm-Affäre nicht stattfand und der DFC dadurch kampflos in das damalige Finale um die deutsche Meisterschaft einzog. Der KFV konnte seine erfolgreichen Vorfahren rächen und bezwang die Prager mit 5:1. Dabei waren drei Mal Karlsruhes Nr. 10 Herrman und zweimal der „Karpaten-Maradonna“ Bajdechi erfolgreich. Der Gegner versuchte es auch dieses Mal mit Augenzwinkern mit einem Telegramm, allerdings kam dieses zu spät an, so dass das Spiel nun doch noch zustande kam. Am Ende sicherte sich der KFV den 5. Platz und konnte sich mit einem sehr gut organisierten Fußballwochenende auf die Heimreise machen.

Gruppenspiele der Vorrunde

Gruppe 1:
1. Altona 93 4 2:1
2. BSV 92 4 1:0
3. DFC Prag 0 1:3

Gruppe 2:
1. VfB Leipzig 6 8:2
2. Magdeburg 3 4:3
3. KFV 0 2:9

Unsere Spiele:

KFV - VfB Leipzig 1:6 (1:4 David Strebel)
KFV - TuS Magdeburg 1:3 (1:1 Herrmann)


Spiel um Platz 5: DFC Prag - KFV 1:5 3x Herrmann, 2x Bajdechi

 

Abbildung: Finalteilnehmer VfB Leipzig und Altona 93 (Hamburg)

 

 

Medienecho und Fanpost zur Leipzig-Reise


Radio Praha / Regina DAB Praha berichtet über unser historisches Spiel gegen den DFC Prag! (LINK)

 

Abbildung: Das Südhessen-Wochenblatt berichtete ebenfalls zur Reise nach Leipzig (größere Auflösung mit Klick auf das Bild).

 

Abbildung: Die BNN berichteten über das Spiel gegen Prag.

 

Fanpost erhielten wir aus Dresden:
"Am Samstag konnte in vor Ort in Leipzig im Stadion, Hotel und in der City '"Ihre Mannschaft" erleben. Zwei sehenswerte Tore, technisch ansehbaren Fußball, tolle Stimmung im Team, souveränes Auftreten neben dem Sportplatz - haben den Traditionsclub KFV in die Gegenwart des Fußball ankommen lassen. Ich bin als Karlsruher sehr stolz darüber.
Danke dafür!"

 

KFV schlägt die Reserve von 1. FC Lokomotive Leipzig!


Im Rahmen des Sommerfests des Leipziger Traditionsvereins trafen wir auf die zweite Mannschaft von Lok Leipzig.

Sensationell schlagen wir den 1. FC Lokomotive Leipzig II mit 5:3 (2:1)!

Am 19.07.hatte der Karlsruher Fußballverein die Ehre zu Gast bei dem ehemaligen Bundesligisten und ersten deutschen Meister Lokomotive Leipzig (ehemals VfB Leipzig) zu sein.
Mit ca. 35 Spielern und deren Fans ging es für den KFV gegen 12:45 vom Hauptbahnhof Karlsruhe mit dem Bus in Richtung Messestadt. Am späten Abend erreichte man das Mannschaftshotel in unmittelbarer Nähe zum altehrwürdigen Rudolf-Plache Stadion.
Den ersten Abend verbrachte die Mannschaft zum Teil in der Hotelbar und zum anderen Teil u.a. im La Playa in der Innenstadt.
Am nächsten Tag fand das Testspiel gegen die zweite Mannschaft des Lok Leipzig im Stadion statt. Der Altmeister konnte eine ansprechende Leistung zeigen und gewann verdient mit 5:3. Dabei konnte der rumänische Neuzugang Alexandru Bajdechi in der 4. Minute den KFV mit einem schönen Distanzschuss in Führung bringen. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1, gelang den Karlsruhern in der 28. Minute die erneute Führung durch ein Gastgeschenk in Form eines Eigentors. Nach der Halbzeit wurde Kevin Trösch dann angeschossen und baute damit die Führung auf 3:1 aus. KFV Torjäger Mario Herrmann schraubte das Ergebnis dann auf 4:2 hoch, ehe die Leipziger nochmal auf 4:3 rankamen. Der Karlsruher Schlussmann Aktas hielt dann noch einen Elfmeter der Gastgeber, in der 90. Minute war es dann wieder Bajdechi, der den Torhüter umkurvte und mit einem gekonnten Heber den Ball im Netz versenkte.
Danach fand dann noch das Spiel der ersten Mannschaft der Leipziger statt, bei dem die Gäste aus der Fächerstadt dann noch das ein oder andere Bier zu sich nahmen. Anschließend gab es noch etwas Kultur und man machte eine Tour durch Leipzig und besuchte u.a. das Völkerschlacht-Denkmal.

Lokomotive Leipzig II 3:5 Karlsruher FV (1:2)
0:1 (4.) Alexandru Bajdechi
1:2 (28.) ET
1:3 (56.) Kevin Trösch
2:4 (67.) Mario Herrmann
3:5 (90.) Alexandru Bajdechi

TESTSPIEL: 1. FC LOKOMOTIVE LEIPZIG II – KFV 3:5 (1:2)
Startelf: Aktas, Martineau, Busch, Bajdechi, Schlinger, David Strebel, Halimi, Kostik, Ekic, Hofheinz, Dustin Strebel

Abbildung: Die kleine Gretha traf das Team im Hotel an und konnte von Bildern und Autogrammen unserer Spieler nicht genug bekommen!

 

Neue Trikots von Autohaus Stoppanski


Trikotübergabe im Haus Stoppanski! Der Karlsruher Fußballverein bekommt einen neuen Trikotsatz vom Autohaus Stoppanski und präsentiert das Autohaus Stoppanski als Hauptsponsor ab sofort auf der Brust.

Die Trikotübergabe fand im Audi-Betrieb zwischen dem Geschäftsführer Volker Auracher im Beisein der KFV-Vorstandsmitglieder Axel Schönwitz und Sven Waeldin statt. Wir danken dem Autohaus Stoppanski fürdie großzügige Spende!

 

Großes Leipzig-Wochenende beim KFV:

1. FC Lokomotive Leipzig II trifft auf den KFV!


Großes Leipzig-Wochenende beim KFV!

Die Mannschaft ist in der Stadt angekommen und erwartet am Samstag um 11.00 Uhr im Rahmen des Sommerfests des 1. FC Lokomotive Leizpzig den 1. FC Lokomotive Leipzig II im altehrwürdigen Bruno-Plache-Stadion. Der KFV und die zweite Mannschaft der Leipziger bestreiten das Vorspiel der Veranstaltung. Im Hauptspiel trifft die erste Mannschaft der Leipziger gegen den Wuppertaler SV.

Der 1. FC Lokomotive ist der Nachfolgerverein des VfB Leipzig, dem ersten deutschen Fußballmeister. Ähnlich wie der KFV waren die Leipziger gerade in der Anfangszeit des Fußballs eine Größe. An diesen Kontext knüpft am Sonntag eine weitere Veranstaltung mit KFV-Mitwirkung an:

In einen gemischten AH-/Senioren-Turnier wird die erste Deutsche Fußballmeisterschaft nachgespielt!

Neben den Gastgebern sind alle Teilnehmervereine der ersten Deutschen Fußballmeisterschaftsendrunde am Start. Im altehrwürdigen Leipziger Bruno-Plache-Stadion messen wir uns dann u.a. mit Lok/VfB Leipzig, DFC Prag, Altonaer Fussball-Club und BSV 1892.

 

Link: BILD-Zeitung

 

40 Trainingsbälle vom Sachverständigenbüro Thomas Kaufmann!


Wir bedanken uns ganz herzlich bei Thomas Kaufmann für 40 nagelneue Trainingsbälle. Alle Infos zu Kaufmann Sachverständigenbüro findet ihr unter

www.sv-kaufmann.de

 

Nevis Ekić wechselt zum KFV


Kurz nach dem Trainingsstart können wir Euch ein weiteres Highlight präsentieren von der SG Stupferich kommt Nevis Ekić zu uns an die Battstrasse. Herzlich willkommen! Nevis kam in der abgelaufenen Saison auf 23 Kreisliga Einsätze und acht B-Klasse Spiele - ein Spieler mit reichlich Erfahrung.

 

Bettina und Sven Waeldin haben geheiratet!


Im Juli gaben sich unser Vorstand Sponsoring und KFV-Urgestein Sven Waeldin und seine Liebste Bettina Bema in Durlach das Ja-Wort.

Wir gratulieren ganz herzlich. Einige der Jungs konnten sich den Nachmittag spontan freischaufeln und kamen zum Gratulieren vorbei!

 

Werner Skrentny im Interview in "Die Sprecherkabine"


Journalist und Autor Werner Skrentny: "Ich habe großen Respekt vor dem, was seit dem Wiederaufbau des Klubs geleistet worden ist" In seinem Interview im Blog "Die Sprecherkabine" spricht Skrentny - der u.a. die Biographie des KFV-Nationalspielers Julius Hirsch geschrieben hat - darüber, wie er auf Julius Hirsch als Buchthema gekommen ist, wie seine Recherchen verliefen und wie er den Karlsruher Fußballverein verfolgt.

 

KFV-Traditionself auf dem AH-Turnier in Hagsfeld


Unsere AH/Traditionsmannschaft nahm am vergangenen Wochenende an einem AH-Turnier in Hagsfeld teil / Am 27.7 geht es in Wettersbach weiter.

Ergebnisse: KFV - SpVgg Durlach-Aue 1:0 (Tor: Putzolu) KFV - ASV Hagsfeld 0:1 KFV - SV Langensteinbach 1:1 (Tor: Conforto) KFV - Frankonia Karlsruhe (Tor: 1:2 Conforto) KFV - SV Hardtwald Karlsruhe 2:0 (Tore: Herrmann)

Kader: Becker, Wichmann, Paglialonga, Conforto, Putzolu, Matena, Perchio, J, Arnold, M. Arnold + M. Herrmann)

Das Spiel am 20.7. fällt leider aus. Unser Gegner FV Daxlanden musste aus organisatorischen Gründen absagen. Am 27.7. (um 14.00 Uhr) spielen wir dafür beim Sportfest des SV Wettersbach gegen eine Ärzte-Auswahl.

 

Deutsche Meisterschaft 1903 reloaded


Die Auslosung zum Traditionsturnier am 21. Juli 2019 im Bruno-Plache-Stadion in Leipzig hat uns folgende Gegner beschert: TuS 1860 Magdeburg-Neustadt e.V. und VfB Leipzig. Am Vortag bestreiten wir beim Sommerfest des 1. FC Lokomotive Leipzig als Vorspiel eine Partie gegen 1. FC Lokomotive Leipzig II (im Hauptspiel trifft die erste Mannschaft der Leipziger auf den Wuppertaler Sportverein e.V.)

 

Konkoll junior - Konkoll senior


Der kleine Lennox Konkoll macht es seinem Vater Kevin, Rekordspieler der vergangenen Jahre, schon in jungen Jahren nach und ist großer KFV-Edelfan.

Willkommen in der KFV-Familie und bis bald auf dem Platz.

 

Jahreshauptversammlung 2019


zur diesjährigen Jahreshauptversammlung laden wir alle Mitglieder herzlich ein!

Hier geht es zur Einladung

KFV-Legenden im Gespräch -
Blog "Die Sprecherkabine"


Die drei KFV-Legenden Kwolek, Gubitz und Durand im Gespräch. Jetzt nachzulesen im Blog "Die Sprecherkabine"!

Hier geht es zum Blog

Saisoneröffnungsfest 2019/20


Wir laden unsere Mitglieder herzlich zur Saisoneröffnung ein!

Hier geht es zur Einladung

KFV beim Sommerfest von Lokomotive Leipzig


Der Karlsruher Fußballverein ist am 21. Juli mit einer Mannschaft zu Gast beim Sommerfest des Regionalligisten 1. FC Lokomotive Leipzig.

Neben den Gastgebern sind alle Teilnehmervereine der ersten Deutschen Fußballmeisterschaftsendrunde am Start. Im altehrwürdigen Leipziger Bruno-Plache-Stadion messen wir uns dann u.a. mit Lok/VfB Leipzig, DFC Prag, Altonaer Fussball-Club, BSV 1892.

Link zu Veranstaltung - hier klicken

 

Unsere Damenmannschaft sucht Verstärkung!


meldet euch bei: sophia.zimpfer@karlsruher-fv1891.de

 

Nichte von KFV-Ehrenspielführer Julius Hirsch in Karlsruhe


Holocaust-Überlebende Judith Rosenberg besucht Heimatstadt Karlsruhe.

Zum BNN-Artikel geht es hier

 

Neuzugänge bei den Herren!


Unser Spielerkarussell dreht sich weiter

Heute können wir weitere 5 neue KFV'ler willkommen heißen

Sven Gros - SW Mühlburg (Rückkehrer)

Christian Wack - FC Homburg 08 �

Alex Bajdechi - SV Michelbach (Südbaden)

Maximilian Rößler - SG Rüppurr 🙋‍

Elvir Kasumi - Student aus Luxemburg

 

 

KSC wird 125 / Geschichte eng verwoben mit dem KFV


Dieser Tage feiert der KSC sein 125. Bestehen. Auch wenn es den nominell KSC erst seit 1952 gibt, waren seine Fusionsvereine ärgste Rivalen des KFV.

KA-news schreibt darüber in einem neuen Online-Artikel: hier klicken

 

KFV fordert Meister Oberweier, Damen siegen im letzen Spiel


Karlsruher SV II - KFV II 12:0

TSV Oberweier - KFV 5:4

KFV Damen - VfR Diedesheim 2:1

 

Saisonabschlusstabellen 2018/19

 

KFV I (Herren)

 

KFV II (Herren)

 

KFV (Damen)

 

 

Saisoneröffnungsfest 2019/20


am Samstag, den 6. Juli ab 16.00 Uhr laden wir auf unserer derzeitigen Anlage an der Battstr. 87 in 76199 Karlsruhe-Rüppurr (ehemals DJK Rüppurr) alle Mitglieder und Freunde des KFV zu einem Saisoneröffnungsfest ein!

Weitere Informationen folgen.

Zur Einladung (hier klicken)

 

 

 

Ältere News gesucht? Hier geht es zum Newsarchiv!