English French dutch

 

 

News

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jubiläumssportfest -
110 Jahre Deutscher Fußballmeister

15.-17. Mai 2020 in Karlsruhe-Rüppurr | Battsraße 87

Drei KFV-Pflichtspiele | Julius-Hirsch-Turnier für AH und Traditionsmannschaften

Speisen- und Getränkeangebot u.a. mit dem Brauhaus 2.0 | Live-Musik von LoveToHate

Fußballgeschichte und -kultur en masse | Attraktive Tombola-Preise


Im Mai 2020 jährt sich der Gewinn der deutschen Fußballmeisterschaft des KFV zum 110. Mal. Damals, am 10. Mai 1910 besiegten die Schwarz-Roten aus Karlsruhe den heutigen Zweitligisten Holstein Kiel im Meisterschaftsendspiel in Köln mit 1:0 nach Verlängerung.

An das sporthistorische Ereignis erinnert der KFV im kommenden Jahr mit einem Jubiläumssportfest am Wochenende, den 15.-17. Mai 2020, auf seinem aktuellen Sportgelände in Rüppurr (Battstraße 87).

Neben den Ligaspielen der KFV-Mannschaften stehen fußballhistorische Punkte ebenso auf dem Programm wie Live-Musik, AH-Turnier und durchgehende Bewirtung.

 

DAS PROGRAMM


Freitag, 15.05.2020


18.00 Uhr          

Historischer Stadtrundgang zur KFV-Geschichte ("110 Jahre Deutscher Meister")

Um was geht's: Diese Stadtbegehung führt zu den Stätten der einstigen "Wiege des süddeutschen Fußballs“: Julius Hirsch-Straße, Gottfried Fuchs-Platz, KFV-Kriegerdenkmal, Meisterschafts-Stele 1910.
Der Treffpunkt wird noch bekannt gegeben (findet nicht in Rüppurr statt). Um Vor-Anmeldung unter info@karlsruher-fv1891.de wird gebeten.

Die Führung ist kostenlos, Spenden an den Verein willkommen.


Samstag, 16.05.2020   

                                                 
durchgehend          

Speise- und Getränkeangebot

Unser Sponsor "Brauhaus 2.0" bietet an diesem Tag sein Bier, gebraut nach traditioneller Methode und unter Verwendung zertifizierter Bio-Zutaten, an. Die Bio-Rohstoffe kommen aus der Region und durch eine lange Reifezeit und niedrige Temperaturen entsteht ein sehr gutes Bier. Viele Auszeichnungen konnte Braumeister und Diplom-Biersommelier Jochen Martin dafür entgegen nehmen, wie zum Beispiel „Bestes Weizen der Region“ und mehrfaches „Bier des Monats“.

 

11.00 Uhr          

Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Michael Obert


11.10 Uhr

Weitere Grußworte

 

ab 11.00 Uhr 

"Die Elf von Köln" - Ausstellung zu den KFV-Meisterspielern von 1910 im Klubhaus

Um was geht's: In der Meistermannschaft spielten mit Julius Hirsch und Gottfried Fuchs die einzigen beiden deutschen Nationalspieler jüdischen Glaubens. Fuchs gelang die Flucht nach Kanda, Hirsch starb in Auschwitz.
Keeper Adolf Dell wurde später ein erfolgreicher Schauspieler und Künstler. Gleich drei Spieler fielen im 1. Weltkrieg. Ein Meister fand sich später als Trainer einer KZ-Wachmannschaft wieder. Die Lebensläufe der Spieler, die 1910 mit dem KFV Meister wurden könnten kaum verschiedener sein. Die Ausstellung beleuchtet ihre Biographien.

Bildergalerie der Meisterspiel im Klubhaus, Battstraße.

 

13.00 Uhr          

KFV II - FT Forchheim II, Ligaspiel in der Kreisklasse C     

15.00 Uhr          

KFV I - FT Forchheim I, Ligaspiel in der Kreisklasse B                  

Um was geht's:"Fußball ist Fußball" - so oder so ähnlich lautet die immer wahre Erkenntnis, die man Woche für Woche auf Deutschlands Fußballplätzen hört. Auch wir bieten zweimal volle 90 Minuten echten Amateurfußball. Trainiert von Dirk "Hammer" Hauri (schon als Spieler unter Ralf Rangnick in Ulm aktiv und zweimaliger DFB-Pokalteilnehmer) und Detlef Strebel (KFV-Recke der 1980er Jahre) konnte unser Team 2018 aufsteigen und kann heute mehr als nur gut in der neuen Klasse mithalten. Als Gäste begrüßen wir die Teams der Freien Turnerschaft Forchheim.

 

17.10 Uhr          

Kurzvortrag zu Julius Hirsch von Sebastian Bona ("Initiative 1903")

ab 17.30 Uhr    

„Julius-Hirsch-Turnier“ mit Karlsruher Traditions- und AH-Mannschaften

Um was geht's: Zehn AH- und Traditonsmannschaften nehmen am „Julius-Hirsch-Turnier“ teil. Gespielt wird auf Kleinfeld, 12 Minuten je Partie. Teilnehmer werden noch bekannt gegeben. Das Turnier widmen wir allen Opfern des NS-Regimes. 2020 jährt sich zum 75. Mal jener Tag, an dem die Überlebenden im Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit wurden. An die Verbrechen zu erinnern, die Täter zu nennen und den Opfern ein würdiges Gedenken zu bewahren – das ist eine Verantwortung, die nicht endet. Sie ist nicht verhandelbar und gehört untrennbar zu unserer Gesellschaft und insbesondere zu unserem Verein. Der KFV ist der Stammverein der beiden einzigen jüdischen Fußballnationalspielern Deutschlands, Julius „Juller“ Hirsch und Gottfried Fuchs; unser Gründervater Walther Bensemann musste 1933 aufgrund seiner jüdischen Abstammung aus Deutschland fliehen.

 

ab 20.00 Uhr    

Livemusik von der Karlsruher Bank „LoveToHate“

Um was geht's: Handgemachter Rock, ausdrucksstarker Gesang und 100% Live-Präsenz. Die 5 Bandmitglieder bestechen durch ihre emotionsgeladene Bühnenperformance, die jeden ansteckt.



Sonntag, 17.05.2020


ab 9.00 Uhr    

Frühschoppen

 


Uhrzeit steht noch nicht fest    

KFV Damen - KIT SC, Ligaspiel Frauen Verbandsliga

Um was geht's: Ex-Bundesligaprofi Wilfried Trenkel (121 Bundesliga- und 132 Zweitligaspiele) gelang nicht nur ein Bundesligator gegen Sepp Maiers und Franz Beckenbauers Bayern, sondern auch der Aufstieg mit der neu gegründeten KFV-Damenmannschaft in die Verbandsliga. Die junge Mannschaft hat sich stark entwickelt und bindet immer mehr begabte Spielerinnen.

 


Uhrzeit steht noch nicht fest    

Losziehung für die Tombola

Um was geht's: Lose für die Tombola, bei der es attraktive Preise unserer Sponsoren zu gewinnen gibt, können Sie im Vorfeld als auch während der Veranstaltung von uns erwerben!

 


Anfahrt

Straßenbahn Haltestelle Battstraße oder Tulpenstraße, S1 und S11

Mit dem Rad:
- Von Karlsruhe auf dem Radweg durch den Oberwald am Tierpark vorbei, Richtung Ettlingen.
- Von Ettlingen auf dem Radweg über die Hedwigsquelle oder entlang der B 3, Richtung Karlsruhe/Tierpark Oberwald

Mit dem Auto nach Rüppurr auf der Herrenalber Straße, abbiegen in die Diakonissenstraße, am Krankenhaus vorbei, geht in die Steinmannstraße über, ganz am Ende links abbiegen

Von der Autobahn 5, von Norden: Ausfahrt 47 Ettlingen, dann rechts abbiegen (Herrenalber Straße). An der Tankstelle rechts in die Battstraße abbiegen, dann links in die Hauffstraße, rechts in den Märchenring, die nächste rechts (Steinmannstraße) und dann wieder links auf die Battstraße / Beschilderung folgen.

 


Die Geschichte hinter dem Sportfest

Im beginnenden 20. Jahrhundert gehörte der Karlsruher Fußballverein zu den stärksten Vereinen des Landes. Der von Pionier Walther Bensemann gegründete Verein wurde von 1901 bis 1905 Süddeutscher Meister und spielte regelmäßig um die deutsche Fußballmeisterschaft, die damals als Endrunde im  K.-o.-System-System ausgetragen wurde. 1905 stand der KFV erstmals im Meisterschaftsfinale und verlor gegen Berlin. Erst 1910 gelang es dem Verein mit dem ersten hauptamtlichen Trainer, dem Engländer William Townley, und mit sechs deutschen Nationalspielern in den Reihen, ins Finale vorzudringen. 

Auf dem Weg dorthin traf der KFV im Halbfinale im eigenen Stadion an der Telegrafenkaserne ausgerechnet auf den Stadtrivalen Phönix Karlsruhe (1952 mit VfB Mühlburg zum KSC fusioniert), den er in einem legendären Spiel knapp mit 2:1 schlug. 

Im Finale in Köln konnte der KFV Holstein Kiel mit  1:0 in der Verlängerung schlagen und wurde deutscher Fußballmeister.

 

Mehr zum Hintergrund des Sportfests im Begleitflyer: hier klicken

 

Abbildung: Stehend von links: Hüber, Burger, Tscherter, Ruzek, Breunig, Hollstein, Bosch, Gros. Sitzend von links: Förderer, Schwarze, Hirsch, Fuchs, Kächele. Quelle: KFV.

 

Abbildung: Dankesanzeige des KFV und die Siegestrophäe „Viktoria“. Quelle: Thomas Staisch.

Telegramm

Abbildung: Telegramm zur deutschen Meisterschaft 1910. Quelle: Stadtarchiv Karlsruhe.

Abbildung: Der gut erhaltene Meisterschaftswimpel des KFV aus dem Jahre 1910 kann heute im Stadtmuseum im Prinz Max Palais angesehen swerden. Quelle: Stadtarchiv Karlsruhe.

 

Abbildung: Bis heute verewigt auf der Meisterschale! Quelle: KFV.

 

Hier erfahren Sie mehr zur Meistermannschaft

Hier erfahren Sie mehr zu den ersten deutschen Fußballmeisterschaften und die Geschichte des KFV